Mittwoch, November 13, 2019

neueste Beiträge

Will­kom­men in der neu­en Klas­sik-Woche, heu­te mal mit ein biss­chen Pri­ckeln, egal, auf was Sie ste­hen: Bern­stein, van Zweden oder Thie­le­mann … es wird vibrie­ren. Ver­spro­chen! WAS IST  Wie viel Vibra­to soll es denn sein? MIT VIEL VIBRATOR, BITTE!
Gabrie­la Mon­te­ro ist die Köni­gin der Inter­pre­ta­ti­on. Eine ein­fa­che Melo­die genügt, und sie macht gro­ße Musik dar­aus. Nun legt sie ihr ers­tes Kla­vier­kon­zert vor: ein poli­ti­sches State­ment, das der Welt zei­gen soll, wie Vene­zue­la wirk­lich ist.

Ich suche keine Unsterblichkeit“

Die vene­zo­la­nisch-inter­na­tio­na­le Pia­nis­tin Gabrie­la Mon­te­ro (Foto oben: © Anders Bro­gaard) ist auf dem Weg vom Bar­ce­lo­na­er Flug­ha­fen nach Hau­se, als mein ver­ein­bar­ter Tele­fon­an­ruf sie erreicht. Sie parkt kur­zer­hand am Stra­ßen­rand. CRESCENDO: Wir machen das so kurz und schmerz­los wie mög­lich, ver­spre­che ich. Gabrie­la Mon­te­ro: Och, Inter­views sind…
Acht Kul­tur­in­itia­ti­ven kön­nen sich über eine Aus­zeich­nung freu­en.

Die 14. Europäischen Kulturmarken-Awards 2019 sind vergeben.

Die Preis­trä­ger der 14. Euro­päi­schen Kul­tur­mar­ken-Awards 2019 ste­hen fest. Aus 105 Bewer­bun­gen hat­ten sich 22 Kul­tur­in­itia­ti­ven für die Nomi­nie­rung qua­li­fi­ziert. 42 Juro­ren ent­schie­den über die Preis­trä­ger. Am Frei­tag­abend, den 9. Novem­ber, wur­den die Gewin­ner der acht Wett­be­werbs­ka­te­go­ri­en im Rah­men einer fest­li­chen Gala im Welt­erbe Zoll­ver­ein in Essen bekannt…
Ein anre­gen­der Abend mit den Schau­spie­le­rin­nen Myri­am Schrö­der und Kat­ja Jung und dem Staats­in­ten­dan­ten Andre­as Beck im Mode­haus Akris in Mün­chen.

Macht Theater jetzt Mode?

Was haben Thea­ter und Mode mit­ein­an­der zu tun? Die Ant­wort liegt – vor­der­grün­dig – auf der Hand. Zum einen unter­liegt auch das Thea­ter im bes­ten Sin­ne Moden, zum ande­ren ist Mode qua­si immer Thea­ter. Manch­mal ganz gro­ßes. Mit­un­ter aber sind es die sub­ti­le­ren Gemein­sam­kei­ten, die Anlass geben,…
Am 24. Novem­ber 2019 hat an der Oper Köln Brett Deans Ver­ope­rung von Shake­speares Tra­gö­die „Ham­let“ Pre­mie­re.

Wahnsinn als Metapher

Staub als Sym­bol der Ver­gäng­lich­keit zieht sich leit­mo­ti­visch durch Brett Deans (Foto oben: © Bet­ti­na Stoess) Oper Ham­let. Empha­tisch kehrt das Wort immer wie­der. 2017 ver­oper­te Dean die berühm­te Shake­speare-Tra­gö­die im Auf­trag des Fes­ti­vals von Glyn­de­bourne zu einer dich­ten poe­ti­schen Col­la­ge. An der Oper Köln insze­niert Mat­thew…

Künstler

Gabrie­la Mon­te­ro ist die Köni­gin der Inter­pre­ta­ti­on. Eine ein­fa­che Melo­die genügt, und sie macht gro­ße Musik dar­aus. Nun legt sie ihr ers­tes Kla­vier­kon­zert vor: ein poli­ti­sches State­ment, das der Welt zei­gen soll, wie Vene­zue­la wirk­lich ist.

Ich suche keine Unsterblichkeit“

Die vene­zo­la­nisch-inter­na­tio­na­le Pia­nis­tin Gabrie­la Mon­te­ro (Foto oben: © Anders Bro­gaard) ist auf dem Weg vom Bar­ce­lo­na­er Flug­ha­fen nach Hau­se, als mein ver­ein­bar­ter…
Er gilt als musi­ka­li­sches Wun­der­kind. Bereits mit neun Jah­ren gab Dani­el Loza­ko­vich in Mos­kau sein Debüt als Solist. Jetzt hat sich der 18-jäh­ri­ge Gei­ger wie­der Russ­land zum The­ma gemacht: mit Tschai­kow­sky. Ein Gespräch über Ein­sam­keit, Iso­la­ti­on und Melan­cho­lie.

In der Kunst gibt es keinen Besten

Der Pia­nist und Diri­gent Lars Vogt über Soci­al Media, das Älter­wer­den und die Rhe­to­rik der Musik.

Dirigieren macht Mut

Der Bari­ton Kon­stan­tin Krim­mel kann allein mit sei­ner Stim­me Geschich­ten erzäh­len – und macht damit das Lied zur Oper.

Begnadeter Barde

Mit Lei­den­schaft für die Musik der Gegen­wart: Gidon Kre­mer

Gerechtigkeit für Weinberg

Anna Lucia Rich­ter

Vom Heim- und Hinausweh

Hören und Sehen

Mar­tin Kles­sin­ger zeich­net in sei­nem Buch die Ent­wick­lung der Musik in der Oper von den Anfän­gen bis zur Gegen­wart mit Wer­ken, die er liebt, nach.

Liebe zur Musik

Der Brat­schist Diyang Mei wid­met sein Album „Trans­forming Vio­la“ der stren­gen musi­ka­li­schen Form der Cha­conne.

Mit reinem, schönen Ton

Das Ensem­ble Echo Collec­tice spielt das Streich­quar­tett, zu dem sich der islän­di­sche Film- und Elek­tro­nik-Kom­po­nist Jóhann Jóhanns­son vor sei­nem Tod 2018 von einem Bild Thi­lo Heiz­manns inspi­rie­ren ließ.

Große Ruhe

Die Kla­ri­net­tis­tin Anne­li­en Van Wau­we wid­met sich mit dem Orches­t­re Natio­nal de Lil­le unter Alex­and­re Bloch Kom­po­si­tio­nen der Bel­le Épo­que.

Musik aus goldenen Zeiten

Das MDR-Sin­fo­nie­or­ches­ter Leip­zig unter Jür­gen Bruns hebt mit der „Leip­zi­ger Sin­fo­nie“ und ande­ren Kom­po­si­tio­nen Hanns Eis­ler wie­der ins Gedächt­nis.

Beeindruckende Entdeckung

Eine his­to­ri­sche Auf­nah­me von den Inter­na­tio­na­len Musik­fest­wo­chen Luzern aus dem Jahr 1975 erin­nert an die Sopra­nis­tin Edith Mathis als Lied­sän­ge­rin.

Silberglänzende Stimme

Gewinnspiel

Ich wur­de als jüngs­ter Sohn einer ein­ge­wan­der­ten kon­ser­va­tiv-jüdi­schen Fami­lie aus Litau­en gebo­ren. Mit mei­ner Schwes­ter und Mut­ter, die selbst san­gen, Kla­vier spiel­ten und Musik­un­ter­richt für Kin­der orga­ni­sier­ten, tauch­te ich schon als klei­nes Kind in zau­ber­haf­te musi­ka­li­sche Wel­ten ein.

CRESCENDO Live

After-Work-Apé­ro am 28. Novem­ber in der Münch­ner Redak­ti­on

Vernissage Beatrice Vohler bei CRESCENDO

Am 28. Novem­ber 2019 ab 19:00 Uhr kön­nen Sie Ihre Wer­ke beim After-Work-Apé­ro in der CRE­SCEN­DO-Redak­ti­on erle­ben
Cre­scen­do LIVE am 11. Juli 2019 in der Münch­ner Redak­ti­on

Vernissage Friederike Höllerer bei CRESCENDO

Cre­scen­do LIVE am 14. März 2019

Vernissage Yo Franklin bei CRESCENDO

Prinzregententheater
Prinz­re­gen­ten­thea­ter Mün­chen, 20.2.19

CRESCENDO-Lounge bei GYPSY GOES CLASSIC am 20.2.19

Euro­päi­scher Preis für Medi­en­kul­tur

And the winner is CRESCENDO!

Kolumnen

Mehr Vibrator, bitte!

Will­kom­men in der neu­en Klas­sik-Woche, heu­te mal mit ein biss­chen Pri­ckeln, egal, auf was Sie ste­hen: Bern­stein, van Zweden…

Stilfragen von Schiff, Levit und Currentzis

Will­kom­men in der neu­en Klas­sik-Woche, heu­te mit aller­hand Duel­len: Mont­re­al gegen Schiff, Tages­spie­gel gegen Levit, Oper gegen Musi­cal und…

Die Oper verkommt zum Konsumgut

Die Oper ist die sze­ni­sche Erzäh­lung der Kom­po­si­ti­on. Aber kann man das noch so erle­ben? Die kon­zer­tan­ten Auf­füh­run­gen von Opern­wer­ken ver­brei­ten sich…

Die große Camouflage-Oper

WAS IST Camou­fla­ge – der neue Trend für Richard Lug­ner und Anna Netreb­ko

Lebensart

Macht Theater jetzt Mode?

Was haben Thea­ter und Mode mit­ein­an­der zu tun? Die Ant­wort liegt – vor­der­grün­dig – auf der Hand. Zum einen unter­liegt auch das…

Kroatische ­Zuchtperlen

Istrien
Ein klei­nes Wein­pa­ra­dies mit viel Genuss­po­ten­zi­al wacht auf. Die kroa­ti­sche Halb­in­sel Istri­en, umge­ben von azur­blau­em Meer.

Eine glückliche Stadt

Opernhaus Oslo
Es ist ein glück­li­ches Land, die­ses Nor­we­gen. Viel­leicht liegt es an der Stil­le der Natur, die hier eine Art Reli­gi­on ist. Aus die­ser Kraft schöpft auch die Gei­ge­rin Eldbjørg Hem­sing – und das kann man spü­ren. Ein Spa­zier­gang durch ihre Haupt­stadt.

Schokoladen-Macarons

Schokoladen-Macarons
Felix Klie­ser hat zusam­men mit der Came­ra­ta Salz­burg alle vier Horn­kon­zer­te von Mozart ein­ge­spielt. Für CRESCENDO bäckt er sein liebs­tes Bai­ser­ge­bäck.

Was hört eigentlich…?

ANZEIGE



video
Nino Rotas Film­mu­sik zu „Casa­no­va“

Musikalische Extremzustände

Matthias Wellvideo
Mat­thi­as Well

Saltimbocca mit Reis

CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")

CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")