News | 13.09.2021

Albrecht Mayer gibt Musik­woche Hitzacker ab

von Redaktion Nachrichten

13. September 2021

Der Oboist gibt die künst­le­ri­sche Leitung der ab. Er werde seinen bis zur Saison 2023 laufenden Vertrag nicht verlän­gern, teilten die Veran­stalter am Montag mit. Mayer hat seit 2016 die Verant­wor­tung über die Programm­ge­stal­tung des Festi­vals.

Albrecht Mayer

Albrecht Mayer

„Ich werde mich ab Sommer 2023 noch inten­siver meiner inter­na­tio­nalen Solis­ten­kar­riere widmen“, erklärte der Musiker. „Zudem plane ich, einen neuen Schwer­punkt in der Funk­tion als Diri­gent zu setzen und mit weiteren Orches­tern zusam­men­zu­ar­beiten.“

Die Vorsit­zende des Vereins zur Förde­rung der Musik­woche Hitzacker, Dörte Schmieta, dankte Mayer für seine Verdienste bei der Musik­woche. „Wir freuen uns auf die beiden kommenden Festi­vals mit ihm.“ Ab 2024 wolle das Festival „neue Wege beschreiten und sich damit noch einmal weiter entfalten“, sagte sie. Eine neue Künst­le­ri­sche Leitung werde der Förder­verein zu gege­bener Zeit veröf­fent­li­chen.

Die Musik­woche Hitzacker wurde 1987 von dem in lebenden Trom­peter Ludwig Güttler und dem dama­ligen Hitzackeraner Bürger­meister Chris­tian Zühlke ins Leben gerufen. Mit bis zu 20 Veran­stal­tungen in zehn Tagen zieht das Festival jähr­lich im Februar/​März rund 5.500 Besu­cher an. Nach 29 Jahren übergab Güttler 2016 die Leitung an Mayer, der mehr als zuvor junge, aufstre­bende Künstler einlud.

2020 musste die Musik­woche pande­mie­be­dingt nach wenigen Tagen abge­bro­chen werden. Die dies­jäh­rige 35. Ausgabe war zunächst für Februar geplant und dann auf Mai verschoben worden. Schließ­lich fand sie als verkürztes Strea­ming-Festival vom 7. bis 9. Mai statt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.