Alexander Herrmann erläutert die Zubereitung von Mandelsplitter-Tiramisu mit Elisen-Lebkuchen.

Zutaten für 2 Personen

Zutaten für die Mandelsplitter:

40 g Mandelsplitter
1 Schote Vanille
1 TL Puderzucker
80 g dunkle Schokolade
1 MSp. Abrieb von einer Orange 20 g Amarettini
1 Stk. Elisen-Lebkuchen (ca. 60g)
1 EL Orangenlikör

Zutaten für die Creme:

1 Stk. Eigelb
1 EL Puderzucker
1/4 TL Lebkuchengewürz
80 g Mascarpone
100 g Sahne

Zubereitung

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen, mit den Mandelsplittern und 1 TL Puderzucker in einen kleinen Topf geben, auf dem Herd bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 2–3 Minuten goldbraun karamellisieren und in eine Schüssel umfüllen.
Die Schokolade in groben Stücken in eine Metallschüssel geben, über dem Wasserbad schmelzen und den Orangenabrieb einrühren.
Die Oblate vom Boden des Lebkuchens entfernen. Den Lebkuchen und die Amarettini zwischen den Fingerspitzen grob zerbröseln, in die Schüssel zu den Mandeln geben, alles mit Orangenlikör beträufeln, durchrühren, unter die flüssige Schokolade heben, gut vermengen, auf einem großen, mit Backpapier ausgelegten Teller verteilen und zum raschen Abkühlen ins Tiefkühlfach stellen.
Eigelb und Puderzucker mit dem Handrührgerät in einer Schüssel hell und cremig aufschlagen, die Mascarpone einrühren und großzügig mit Lebkuchengewürz abschmecken.
Die Sahne steif schlagen und vorsichtig und locker unter die Mascarponecreme heben.
Die Lebkuchen-Mandel-Masse aus dem Tiefkühlfach holen, in grobe Stücke brechen und abwechselnd mit der Mascarponecreme in Gläser schichten.
Sofort servieren und genießen!

»Man mag mir die ein wenig konstruierte Brücke verzeihen, aber es liegt in dieser Zeit ja irgendwie auch auf der Hand: Es gibt für mich nur ein Produkt auf dieser Welt, das ich mit Für Elise in Verbindung bringe, und das ist der Elisen-Lebkuchen. Der Legende nach hat ihn ein Nürnberger Lebküchner, der um die Kraft der orientalischen Gewürze wusste, erfunden für seine kranke Tochter Elisabeth – die tatsächlich wieder gesund wurde. Das Tiramisu mit Elisen-Lebkuchen ist meine Hommage an Beethoven – eine Komposition, die seiner Elise vermutlich auch gefallen hätte.«

Alexander Herrmann
Alexander Herrmann

Mit diesem Rezept geht unsere Serie mit Alexander Herrmann zu Ende. Der 2019 mit zwei Sternen gekürte Koch war als Klassik-Einsteiger Botschafter des BR-Großprojekts „Beethoven bewegt und hat sich auf seiner Reise in die Welt der Musik von Beethoven-Werken inspirieren lassen. Nach dem kulinarischen Ta-ta-ta-taaar in der letzten Ausgabe hat er nun mit Elise geflirtet. Der er nun ein Weihnachtsdessert widmet – zu servieren mit großem Ta-ta-ta-taaa. Sternchen in den Augen inklusive…

Die Restaurants von Alexander Herrmann: das Posthotel in Wirsberg, das AH-Imperial in Nürnberg, das Palazzo in Nürnberg und das Fränk’ness in Nürnberg.
Weitere Informationen unter: www.alexander-herrmann.de