0
83

Der britische Dirigent Alexander Prior wird neuer Generalmusikdirektor für das Philharmonische Orchester Erfurt. Der 28-Jährige wurde unter 111 Bewerbern aus dem In- und Ausland ausgewählt, teilte das Theater Erfurt am Freitag mit. Prior soll den Posten zur Spielzeit 2022/23 übernehmen. Sein Vertrag läuft zunächst über vier Jahre und hat eine Option auf Verlängerung um ein Jahr.

Vertragsunterzeichnung Alexander Prior

Vertragsunterzeichnung Alexander Prior

Der gebürtige Londoner folgt auf Myron Michailidis, dessen Amtszeit als Generalmusikdirektor wegen zukünftiger Verpflichtungen auf zwei Spielzeiten begrenzt war. In der kommenden Saison bleibt der Grieche noch als Chefdirigent in Erfurt.

Der designierte GMD habe das Auswahlgremium „mit einer besonderen Mischung aus höchster musikalischer Qualität, seinem temperamentvollen Dirigat und seiner Aufgeschlossenheit für Neues klar für sich gewonnen“, hieß es. „Wir freuen uns auf die kommende Zeit und sind überzeugt, dass sich das Philharmonische Orchester Erfurt mit Herrn Prior an der Spitze weiterentwickeln kann und eine breite Zielgruppe für klassische Musik begeistert wird“, sagte Generalintendant Guy Montavon.

Prior, der auch als Komponist wirkt, ist seit der Saison 2018/19 Chefdirigent des kanadischen Edmonton Symphony Orchestra. Er dirigierte bereits Orchester wie das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Bayrische Staatsorchester, die Hamburger Symphoniker, das Detroit Symphony Orchestra, das Seattle Orchestra, das Royal Philharmonie Orchestra, das Copenhagen Philharmonie Orchestra, das Norwegian Radio Orchestra, die Camerata Salzburg und das Wiener Kammerorchester.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display