Andrey Kaydanovskiy choreografiert die Novelle Der Schneesturm von Alexander Puschkin. Das Bayerische Staatsballett zeigt am 17. April 2021 die Uraufführung. Am 25. April 2021 folgt ein Dokumentarfilm zum 30-jährigen Jubiläum des Bayerischen Staatsballetts. 

Das Leben ist voller Überraschungen“, schwärmt Andrey Kaydanovskiy. „Während wir versuchen, es in eine bestimmte Richtung zu zwängen, hat es vielleicht schon einen anderen Weg gewählt und uns wie einen Schneesturm aus der Bahn geworfen.“ 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trailer zu Andrey Kaydanovskys Choreografie von Alexander Puschkins Novelle Der Schneesturm

Nach Alexander Puschkins Novelle Der Schneesturm bringt Kaydanovskiy sein erstes abendfüllendes Handlungsballett auf die Bühne. Puschkin erzählt von einem Liebespaar, das heimlich heiraten will, sich aber in einem Schneesturm verliert, von Liebe, seltsamen Verwechslungen, plötzlich hereinbrechendem Unglück, Zufällen und Unwegsamkeiten. Kaydanovskiy ist überzeugt, dass es manchmal genau das brauche, um zu realisieren, dass es nicht nur einen Weg gebe. Er hat für die Musik ebenfalls einen anderen Weg gefunden und erarbeitet seine Choreografie mit dem Filmkomponisten Lorenz Dangel. Die Kostüme entwirft der Designer Arthur Arbesser, der für jeden der beiden Akte eine der Stimmung entsprechende Kostümsprache benützt: „Während im ersten Akt eine Üppigkeit der Stoffe und der Farben herrscht und die Ballkleider schwingen, findet im zweiten Teil des Abends, nach Schneesturm und Kriegsgeschehen, eine Reduzierung statt.“

Probenfoto
Probenfoto zum Ballett Der Schneesturm von Andrey Kaydanovskiy
(Foto: © Katja-Lotter)

Das Ballett Der Schneesturm sollte ursprünglich im Rahmen der Ballettfestwoche gezeigt werden. Diese kann allerdings aufgrund der Pandemie nicht stattfinden. Stattdessen gibt es einen Dokumentarfilm von Gaby Weber über drei Jahrzehnte Bayerisches Staatsballett zu sehen. In der Spielzeit 1990/91 wurde aus dem Ballett der Bayerischen Staatsoper das eigenständige Bayerische Staatsballett. Der Film blickt zurück auf die Arbeiten wichtiger Bühnenkünstler und zeigt den Arbeitsalltag der Balletttänzer.

Die Uraufführung des Balletts Der Schneesturm gibt es am 17. April 2021 kostenfrei unter staatsoper.tv zu sehen. Anschließend steht die filmische Aufzeichnung der Aufführung als kostenpflichtiges Video-on-Demand zur Verfügung.
Auch der Film 30 Jahre Staatsballett steht nach dem 25. April 2021 als Video-on-Demand zur Verfügung.

Foto Titelbild: Arthur Arbesser

Previous articleKay Metzger bleibt Intendant am Theater Ulm
Next articleTonhalle Düsseldorf bietet Bühne für freie Musikszene
Ruth Renée Reif
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here