Samstag, Februar 29, 2020

Dorothea Walchshäusl

Dorothea Walchshäusl
22 BEITRÄGE 0 Kommentare
Dorothea Walchshäusl ist Musikjournalistin und promovierte Politologin. Sie lebt und arbeitet in Passau. Den Mensch im Blick, die Musik im Ohr und das Gefühl in den Fingerspitzen, fasziniert die freie Autorin all das, was die Menschen im Kleinen wie im Großen bewegt und berührt. Für crescendo schreibt sie seit 2014 und erforscht in ihren Porträts und Reportagen mit Leidenschaft, warum sich Menschen mit Haut und Haar der Musik verschreiben.
Das Concerto Köln feiert die Wiederentdeckung des Komponisten Francesco Geminiani.

Demut und Draufgängertum

Der Tenor Daniel Behle setzt Wolfgang Amadeus Mozarts bekannteste Opernfiguren stimmlich virtuos in Szene.

Musikalische Charakterstudien

Der Bassbariton Dominik Wörner legt mit dem Ensemble Zefiro eine ergreifende Aufnahme der Kantaten Johann Sebastian Bachs vor.

Kontemplativ und verinnerlicht

Die Berliner Barock Solisten geben sich den „Concerti Grossi“ Georg Friedrich Händels hin.

Spielfreude und brillante Technik

Die Edition mit sieben Tonträgern stellt frühe Werke des 2017 verstorbenen Komponisten Jóhann Jóhannsson vor.

Faszinierende Grenzgänge

Rowan Pierce betört mit den bilderreichen Liebesliedern des Barockmeisters Henry Purcell.

Die Sprache der Liebe

Die Pianistin Dina Ugorskaja wartet mit emotionalen Interpretationen von Johannes Brahms auf.
Dina Ugorskaja

Klangvolles Erbe

Philippe Jaroussky

Musikalischer Maskenspieler

ANZEIGE



CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")

CRESCENDO Newsletter
Brüggemanns Klassik-Woche

Hier erfahren Sie jeden Montag alles, was wichtig ist, war und wird.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail-Posteingang oder Spam-Ordner, um Ihre Anmeldung zu bestätigen. Erst dann ist Ihre Anmeldung aktiv! ("Double-Opt-In")