Axel Brüggemann widmet sich in seinem Film WAGNER, BAYREUTH UND DER REST DER WELT der Faszinationskraft des Komponisten und der von ihm begründeten Festspiele. Am 28. Oktober 2021 kommt der Film in die deutschen Kinos.

Axel Brüggemann hat sich auf Spurensuche begeben. In seinem Film WAGNER, BAYREUTH UND DER REST DER WELT sucht er das Phänomen Richard Wagner zu ergründen. Wie konnte sich um diesen Künstler, der von den einen als genialer Revolutionär und von den anderen als Antisemit gesehen wurde, ein solcher Kult entwickeln? Und wie konnte sich Bayreuth über alle politischen Umbrüche hinweg als Pilgerort bewahren?

Trailer zu dem Film WAGNER, BAYREUTH UND DER REST DER WELT von Axel Brüggemann

Der Regisseur, Musikjournalist und Publizist Brüggemann hat mit Künstlern gesprochen wie Piotr Beczała, Anja Harteros und Barrie Kosky. Er hat Katharina Wagner, die Ur-Enkelin des Komponisten sowie Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Bayreuther Festspiele, bei der Probenarbeit begleitet. Und er ist mit Christian Thielemann in den Orchestergraben hinuntergestiegen.

Richard Wagner zur Kirschblüte in Japan
Richard Wagner zur Kirschblütenzeit in Japan
(Foto: © FILMWELT Verleihagentur)

Der Film WAGNER, BAYREUTH UND DER REST DER WELT führt rund um die Welt. Von Venedig über Lettland, Israel, Abu Dhabi, und die USA bis nach Japan reist Brüggemann mit seinem Filmteam, und überall stößt er auf kultische Verehrung des Meisters vom Grünen Hügel und seiner Musik. 

Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt

Der Film WAGNER, BAYREUTH UND DER REST DER WELT von Axel Brüggemann (Buch und Regie) kommt am 28. Oktober 2021 in die deutschen Kinos. Weitere Informationen unter: www.filmweltverleih.de 

Fotos: FILMWELT Verleihagentur

Previous articleBayreuther Festspiele ausverkauft
Next articleSchleswig-Holstein Musik Festival lockt 101.000 Besucher
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Dr. Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Dr. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.