Das Bachfest Leipzig beginnt im kommenden Jahr mit dem Zyklus „Bachs Messias“. In elf Konzerten an vier Tagen werde chronologisch das Leben Jesu Christi erzählt, teilten die Veranstalter am Montag mit. Vom 12. bis 15. Juni erklingen die drei Oratorien, die Matthäus-Passion und 33 ausgewählte Kantaten von Johann Sebastian Bach (1685–1750). Weltbekannte Bach-Interpreten und der Schauspieler Ulrich Noethen treten in den Leipziger Bach-Kirchen auf.

Plakatmotiv "Bachs Messias"

Plakatmotiv „Bachs Messias“

Der von Bachfest-Intendant Michael Maul konzipierte Zyklus fuße auf der Trilogie „Jesus von Nazareth“ des emeritierten Papstes Benedikt XVI.. Eingerahmt wird der viertägige Zyklus von zwei Aufführungen des Oratoriums „Messiah“ von Georg Friedrich Händel, eine davon im Dom zu Halle im Rahmen der dortigen Händel-Festspiele 2021. Das gesamte Bachfest findet im kommenden Jahr vom 11. bis 20. Juni statt und steht unter dem Motto „Erlösung“.

In diesem Jahr musste das Bachfest wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Am ursprünglich geplanten Eröffnungs- und Abschlusswochenende gab es stattdessen einen Konzertmarathon mit mehr als 150 Leipziger Künstlern und internationalen Gästen. Das Programm wurde aus der Thomaskirche und der Nikolaikirche per Livestream übertragen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

ANZEIGE