News | 15.02.2022

Basel Sinfo­ni­etta wählt neuen Assis­tenz­di­ri­genten

von Redaktion Nachrichten

15. Februar 2022

Laurent Zufferey wird neuer Assis­tenz­di­ri­gent der Sinfo­ni­etta. Eine Findungs­kom­mis­sion habe den 1993 im schwei­ze­ri­schen Gebo­renen als Assis­tent von Chef­di­ri­gent Baldur Brön­ni­mann gewählt, teilte das Orchester am Dienstag mit. Zufferey werde die Posi­tion ab Mai über­nehmen. Er soll Brön­ni­mann bis Ende des Saison 202223 in der Proben­ar­beit unter­stützen und Konzert­pro­jekte der mit Urauf­füh­rungen und Schweizer Erst­auf­füh­rungen mitge­stalten.

Laurent Zufferey

Laurent Zufferey

Zufferey studierte am Royal Nort­hern College of Music in Manchester (). Im Rahmen seines Studiums war er dort als Assis­tent des BBC Phil­har­monic Orchestra und des Royal Liver­pool Orchestra tätig und hat mit renom­mierten Diri­genten wie Wassili Petrenko, Omer Meir Welber und Joshua Weiler­stein zusam­men­ge­ar­beitet. Er stand bereits am Pult von Klang­kör­pern wie dem Orchestre National de Metz, dem Symphony Orchestra, den Augs­burger Phil­har­mo­ni­kern, der Sinfo­ni­etta de und der Kammer­phil­har­monie . Im September 2021 wurde er zum musi­ka­li­schen Leiter des Schweizer Ensem­bles Valéik ernannt.

„Wir freuen uns auf die Zusam­men­ar­beit mit Laurent Zufferey, der uns durch seine Kompe­tenz, seine Persön­lich­keit wie auch durch seine Begeis­te­rung für zeit­ge­nös­si­sche Musik über­zeugt hat“, erklärte Daniela Martin, Geschäfts­füh­rerin der Basel Sinfo­ni­etta. Als Vertreter der jüngsten Diri­gen­ten­ge­nera­tion werde ihm die Möglich­keit geboten, wich­tige beruf­liche Erfah­rungen in der Zusam­men­ar­beit mit einem großen Orchester zu sammeln.

Die 1980 gegrün­dete Basel Sinfo­ni­etta ist ein auf zeit­ge­nös­si­sche Musik spezia­li­siertes Orchester mit sinfo­ni­scher Beset­zung. Bis 2016 hat das Ensemble ausschließ­lich mit Gast­di­ri­genten gear­beitet, ehe mit Brön­ni­mann erst­mals ein Chef­di­ri­gent enga­giert wurde.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Gaetan Bally