Linus RothBayerische Garnelen auf Taboulehsalat

 

Schalotten, Knoblauch, Fleischtomaten, Bulgur
Frische Garnelen (z. B. bayerische Garnelen aus Freising: www.crustanova.com)
Butter, Gemüsebrühe
Salz, Zucker, Kurkuma, frischer Koriander, frische marokkanische Minze, frische Petersilie
Saft von einer Biozitrone, Olivenöl
Cayennepfeffer oder Chiliöl

 

ANZEIGE

Bayerische Garnelen auf Taboulehsalat
Foto: Maria Goeth

 

  • Schalotten und Knoblauch schneiden. Tomaten oben einschneiden, Strunk entfernen und kurz in kochendes Wasser geben. Dann die Haut entfernen, Tomaten halbieren und würfeln.
  • Garnelen putzen (die Köpfe nicht abnehmen).
  • Schalotten und Knoblauch in Butter anschwitzen. Feinen Bulgur, die gewürfelten Tomaten und etwas Salz, Zucker und Kurkuma (keinen Pfeffer!) zugeben. Gemüsebrühe zugeben, bis alles leicht bedeckt ist. Kurz aufkochen lassen. Dann von der Herdplatte nehmen und 10–15 Minuten ziehen lassen.
  • Koriander, Minze und Petersilie zupfen und klein hacken und mit dem Bulgur vermischen (ca. zwei Teile Kräuter zu je einem Teil Bulgur mit Tomaten). Zitronensaft, Olivenöl, etwas Salz und eine Prise Cayennepfeffer oder Chiliöl dazugeben.
  • Garnelen in (nicht zu heißem) Olivenöl anbraten. Etwas Butter und Zitronensaft darübergeben.
  • Die Garnelenköpfe abbrechen. Den Taboulehsalat mit den Garnelen anrichten und ein bisschen ­Bratbutter der Garnelen darübergeben. Den Teller mit etwas Olivenöl dekorieren.

Linus Roth und Ali Güngörmüş
Foto: Maria Goeth

Linus Roth | Geiger

Linus Roth ist ein weltweit erfolgreicher Geiger. Daneben ist er Mitbegründer der International Weinberg Society, Gründer und künstlerischer Leiter des Festival Ibiza Concerts sowie Professor für Violine an der Universität Augsburg.

Ali Güngörmüş | Sternekoch

Ali Güngörmüş ist ein in der Türkei geborener deutscher Koch. 2005 eröffnete er in Hamburg-Othmarschen das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Le Canard Nouveau, 2014 in München das Restaurant Pageou. Güngörmüş ist im ZDF und NDR regelmäßig als Fernsehkoch zu erleben.

 

crescendo Redaktion
Seit 1997 ist CRESCENDO eines der größten und wichtigsten Kulturmagazine Europas und seit 2010 auch das einzige Premium-Magazin für klassische Musik und Lebensart. Für CRESCENDO ist Klassik nicht nur Musik - sondern ein Lebensstil: Hier finden Sie nicht nur Packendes, Aktuelles und Inspirierendes aus Oper und Konzert, sondern auch aus der Welt der Kulinarik, Reisen und Lebensart.

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here