News | 24.06.2020

Baye­ri­sche Staats­oper zieht Saison­start vor

von Redaktion Nachrichten

24. Juni 2020

Die startet die Spiel­zeit 202021 bereits am 1. September und damit drei Wochen früher als üblich. Zur Saison­er­öff­nung wird die Urauf­füh­rung von „7 Deaths of “ nach­ge­holt, teilte das Haus am Mitt­woch mit. Das Opern­pro­jekt der Perfor­mance-Künst­lerin war ursprüng­lich für April 2020 geplant, musste aber wegen der Corona-Pandemie kurz­fristig abge­sagt werden.

Bayerische Staatsoper

Baye­ri­sche Staats­oper

Die für den Fest­spiel­sommer vorge­se­hene Neupro­duk­tion von Giuseppe Verdis „Falstaff“ feiert nun am 26. November Première. In der Insze­nie­rung der slowe­ni­schen Regis­seurin gibt der Bariton sein Rollen­debüt.

« Oper „Die Vögel“ in der Regie von Frank Castorfs startet plan­mäßig am 31. Oktober. Die Urauf­füh­rung von Luca Fran­ces­conis „Timon of “ wird auf unbe­stimmte Zeit verschoben.

Im Reper­toire bietet die Baye­ri­sche Staats­oper im September Mozart-Wochen. Neben den Opern „Die Zauber­flöte“, „Così fan tutte“ und „Le nozze di Figaro“ gibt es einen Lieder­abend mit Chris­tian Gerhaher.

Alle Vorstel­lungen sollen gemäß der im Herbst geltenden Hygie­ne­richt­li­nien in adap­tierter Fassung aufge­führt werden.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Felix Löchner