News | 12.05.2021

Bayern will Kultur­ver­an­stal­tungen im Freien ermög­li­chen

von Redaktion Nachrichten

12. Mai 2021

In sollen ab 21. Mai Kultur­ver­an­stal­tungen im Freien wieder möglich sein. Dabei gelte eine maxi­male Gesamt­zu­schau­er­zahl von 250 Personen und die Zuord­nung fester Sitz­plätze, sagte Minis­ter­prä­si­dent am Mitt­woch nach einer Klau­sur­ta­gung der CSU-Land­tags­frak­tion in . Voraus­set­zung sei eine Corona-Inzi­denz unter 100 in dem jewei­ligen Land­kreis oder der kreis­freien Stadt.

Markus Söder

Markus Söder

Kunst­mi­nister Bernd Sibler (CSU) sprach von einer ersten Perspek­tive für die Kultur im Freien. „Das Come­back von Kunst und Kultur nimmt immer mehr Fahrt auf“, sagte er. Beinahe täglich käme es zu neuen Locke­rungen. „Wir dürfen uns auf einen Sommer voll Kunst und Kultur freuen“, erklärte Sibler. Er ermu­tigte alle Kunst- und Kultur­lieb­haber, den Hygie­nekon­zepten und Schutz­maß­nahmen zu vertrauen und die Ange­bote dann wieder zu nutzen, wenn es möglich sei.

Von den 71 Land­kreisen und 25 kreis­freien Städten Bayerns haben laut Landesamt für Gesund­heit und Lebens­mit­tel­si­cher­heit aktuell 45 Regionen eine 7‑Tage-Inzi­denz unter 100. Weitere 29 Gebiete bewegten sich unter 150 und sechs unter 164. In 13 Land­kreisen oder kreis­freien Städten liege der Wert darüber, fünf davon hätten sogar noch mehr als 200 Neuin­fek­tionen je 100.000 Einwohner im 7‑Tage-Schnitt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.