News | 26.08.2021

Bayreu­ther Fest­spiele ausver­kauft

von Redaktion Nachrichten

26. August 2021

Die dies­jäh­rigen waren ausver­kauft. Zu den Vorstel­lungen im Fest­spiel­haus kamen insge­samt 22.325 Besu­cher, teilten die Veran­stalter am Donnerstag mit. Jede der 25 Auffüh­rungen konnten knapp 900 Zuschauer erleben. Der Saal verfügt norma­ler­weise über 1.944 Plätze.

Festspielhaus Bayreuth

Fest­spiel­haus

Im Mittel­punkt stand eine Neuin­sze­nie­rung von Richard Wagners Oper „Der flie­gende Holländer“. Mit der ukrai­ni­schen Diri­gentin leitete erst­mals in der 145-jährigen Geschichte des Festi­vals eine Frau das Festi­val­or­chester. Zum weiteren Fest­spiel­pro­gramm gehörten „Die Meis­ter­singer von “, „Tann­häuser“ und „Die Walküre“. Die Oper „Parsifal“ wurde in konzer­tanter Form aufge­führt. Für zwei Konzerte kehrte auf den Grünen Hügel zurück.

Ange­sichts der Corona-Pandemie bezeich­nete Bayerns Kunst­mi­nister Bernd Sibler (CSU) die Fest­spiele als „Befrei­ungs­schlag von Kunst und Kultur“ und hoff­nungs­spen­dendes Leucht­si­gnal für Kunst­lieb­haber.

Im kommenden Jahr wollen die Bayreu­ther Fest­spiele eine Neupro­duk­tion der Tetra­logie „Der Ring des Nibe­lungen“ präsen­tieren. Bei der ursprüng­lich für 2020 geplanten Insze­nie­rung führt der Öster­rei­cher Valentin Schwarz Regie, die musi­ka­li­sche Leitung hat der Finne .

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Bayreuther Festspielhaus 2021/6