0
136

Der Verwaltungsrat der Bayreuther Festspiele hat einen neuen Vorsitzenden. Wie die Festspiele am Freitag mitteilten, wurde der frühere bayerische Finanzminister Georg Freiherr von Waldenfels am Mittwoch in das Amt gewählt. Von Waldenfels übernimmt die Nachfolge des langjährigen Verwaltungsratsvorsitzenden Toni Schmid.

Georg Freiherr von Waldenfels (Foto: © privat)

Georg Freiherr von Waldenfels

Der 75-Jährige ist seit 2008 Mitglied des Verwaltungsrats. Zudem ist er seit 1999 im Vorstand der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth und seit Juni 2010 deren erster Vorsitzender und Schatzmeister.

Die Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele wurden Ende März für dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die geplante Neuproduktion des „Ring des Nibelungen“ in der Regie des jungen Österreichers Valentin Schwarz soll nun 2022 auf die Bühne kommen. Im April wurde bekannt, dass die Leiterin und Geschäftsführerin der Festspiele, Katharina Wagner, „längerfristig erkrankt“ ist. Die kommissarische Vertretung der 42-jährigen Urenkelin des Komponisten Richard Wagner übernahm der ehemalige kaufmännische Geschäftsführer Heinz-Dieter Sense. Ende Mai gaben die Festspiele bekannt, dass der Vertrag des zweiten Geschäftsführers Holger von Berg nicht über April 2021 hinaus verlängert wird.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display