News | 05.01.2022

Beet­hoven-Denkmal vom Sockel gehoben

von Redaktion Nachrichten

5. Januar 2022

Das Beet­hoven-Denkmal in ist zur Restau­rie­rung abge­holt worden. Ein Kran hob die 3,2 Tonnen schwere Bronze-Statue am Mitt­woch von ihrem Sockel und auf einen Tief­lader, teilte die Stadt mit. An dem Denkmal habe sich eine kaum sicht­bare Korro­sion ausge­breitet. Dadurch könnten Schmutz und Wasser eindringen, die zu weiteren Schäden führen würden.

Bonner Beethoven-Denkmal

Bonner Beet­hoven-Denkmal

Mit der Restau­ra­tion wurde eine spezia­li­sierte Firma aus beauf­tragt. Das Unter­nehmen hat für die Arbeiten eine Werk­statt in der Nähe Bonns gemietet, um den Trans­portweg so kurz wie möglich zu halten. Im Sommer soll die Statue wieder an ihren Platz zurück­kehren. Der Beton­kern des Sockels verbleibt vor Ort und wird eben­falls instand­ge­setzt. Die Kosten der Restau­rie­rung betragen voraus­sicht­lich 60.000 Euro. Davon tragen die Deut­sche Stif­tung Denk­mal­schutz und das Land Nord­rhein- jeweils 15.000 Euro.

Für das Monu­ment des in Bonn gebo­renen Kompo­nisten (1770–1827) hatten Bürger der Stadt bereits wenige Jahre nach seinem Tod gesam­melt. Zum Gedenken an Beet­ho­vens 75. Geburtstag wurde die Statue 1845 auf dem Müns­ter­platz enthüllt. Die letzte umfang­reiche Restau­rie­rung des Denk­mals fand Mitte der 1960er Jahre statt.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Giacomo Zucca / Bundesstadt Bonn