0
65

Der 2020 wegen der Corona-Pandemie abgebrochene Internationale Belvedere-Gesangswettbewerb wird in diesem Jahr fortgesetzt. Das ursprünglich im lettischen Jurmala geplante Finale findet nun vom 20. bis 27. Juni in Erfurt statt. „Wir sind sehr glücklich, dass der Generalintendant des Theaters Erfurt, Guy Montavon, uns eingeladen hat, nach Deutschland zu kommen“, teilten die Wettbewerbsleiter Isabella Gabor und Holger Bleck am Montag mit. „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten wissen wir diese Einladung sehr zu schätzen.“ Montavon ist Mitglied der Jury.

Belvedere Gesangswettbewerb 2019

Belvedere Gesangswettbewerb 2019

Im vorigen Jahr hatten bereits 59 Talente die Qualifikationsrunden gewonnen, die in 25 von geplanten 70 Städten abgehalten wurden. Aufgrund der Umstände dürfen sie auch teilnehmen, wenn sie mittlerweile die Altersgrenze überschritten haben. In den kommenden Wochen bis Ende Mai werden die Auditions in Berlin, Dresden, Graz, Moskau, Pretoria, Seoul, Tel Aviv, Wien und anderen Orten fortgesetzt. „Wir freuen uns, jungen Menschen weiterhin die Möglichkeit einer internationalen Opern-Karriere bieten zu können, und haben auch in diesem Jahr Opern- und Casting-Direktoren renommierter Häuser in die Jury geladen“, erklärten die Organisatoren.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb wird jährlich seit 1982 veranstaltet. 2019 waren 1.061 Sängerinnen und Sänger in 71 Qualifikationsrunden angetreten. 151 von ihnen kamen zum Finale im österreichischen Villach. Dabei wurden acht Preise vergeben und mehrere junge Talente an Opernhäuser oder für Festivals engagiert oder zum Vorsingen eingeladen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display