News | 09.06.2020

Bosch wird Chef­di­ri­gent der Nord­deut­schen Phil­har­monie

von Redaktion Nachrichten

9. Juni 2020

Marcus Bosch wird ab August neuer Chefdirigent der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Der Vertrag läuft zunächst über vier Jahre. Bosch war seit 2018 "Conductor in Residence" und wird nun auch personelle Verantwortung übernehmen.

wird ab August Chef­di­ri­gent der Nord­deut­schen Phil­har­monie . Sein Vertrag läuft zunächst über vier Jahre. Das teilte das Volks­theater Rostock, zu dem der Klang­körper gehört, am Dienstag mit. Seit 2018 hat Bosch als „Conductor in Resi­dence“ bereits die künst­le­ri­sche Leitung inne. Nun komme auch perso­nelle Verant­wor­tung für das Orchester hinzu.

Marcus Bosch

Marcus Bosch

Mit der Ernen­nung wolle das Haus ein klares Zeichen setzen „für die Weiter­ent­wick­lung der musi­ka­li­schen Qualität unseres Orches­ters und die Weiter­ar­beit an inno­va­tiven Formaten“, sagte Inten­dant Ralph Reichel. Bosch erklärte: „Die Zusam­men­ar­beit war von der ersten Minute an geprägt von großer Offen­heit, Neugier und großer Musi­zier­lust“. Er freue sich sehr auf die nächsten Jahre mit der Nord­deut­schen Phil­har­monie, bei der er im Oktober 2013 debü­tierte und seitdem regel­mäßig gastierte.

Der 1969 in gebo­rene Bosch hat den Angaben zufolge inzwi­schen mehr als 100 Orchester diri­giert, darunter das , die Staats­ka­pelle , die sowie die Natio­nal­or­chester in , Quatar, Seoul, , und . Von 2002 bis 2012 war er Gene­ral­mu­sik­di­rektor in und von 2011 bis 2018 in Nürn­berg. 2010 über­nahm er die Künst­le­ri­sche Leitung der . Seit 2016 ist er Professor an der Hoch­schule für Musik und Theater .

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.