News | 02.01.2022

Bran­den­burg unter­stützt Moder­ni­sie­rung von Konzert­halle

von Redaktion Nachrichten

2. Januar 2022

Das unter­stützt die Stadt (Oder) bei der Moder­ni­sie­rung der Konzert­halle „“. Dafür werden 850.000 Euro aus dem Vermögen der Parteien und Massen­or­ga­ni­sa­tionen der DDR (PMO-Mittel) zur Verfü­gung gestellt, teilte das Kultur­mi­nis­te­rium am Sonntag mit. Zudem sollen die tech­ni­sche Ausstat­tung erneuert und neue akus­ti­sche Anlagen einge­baut werden.

Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach

Konzert­halle Carl Philipp Emanuel Bach

Die Bach-Konzert­halle in einer ehema­ligen Klos­ter­kirche der Fran­zis­kaner wird seit 1967 als Veran­stal­tungsort genutzt. Sie ist unter anderem Sitz des Bran­den­bur­gi­schen Staats­or­ches­ters Frank­furt. Zudem sind dort bereits inter­na­tio­nale Stars wie David Oistrach, Mstislaw Rostro­powitsch oder das Royal Phil­har­monic Orchestra London aufge­treten.

Die Konzert­halle habe eine „span­nende und bewegte Geschichte: Klos­ter­kirche im Mittel­alter, später Univer­si­täts­dru­ckerei, Verpfle­gungs­stätte für arme Studenten, luthe­ri­sche Kirche, Armen­haus, Gemein­de­kirche – und seit den 1960er Jahren Konzert­saal mit Strahl­kraft“, sagte Kultur­mi­nis­te­rium Manja Schüle (SPD). Für viele Frank­furter stehe das Haus für Kultur und Musik in Voll­endung. „Zeit, dass auch der Konzert­saal, Proben­räume und die Bühne mit ihrer Ausstat­tung da mithalten können“, erklärte sie.

Die PMO-Mittel sind grund­sätz­lich für wirt­schaft­liche, kultu­relle und soziale Zwecke in den ostdeut­schen Bundes­län­dern einzu­setzen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder