0
17

Mit einem Fest und Ausschnitten der diesjährigen Opernproduktionen werden am (heutigen) Mittwoch die 75. Bregenzer Festspiele eröffnet. An dem Auftakt im Festspielhaus können gut 1.600 Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Politik und dem öffentlichen Leben teilnehmen, teilten die Veranstalter mit. Möglich machten das Lockerungen der Pandemiemaßnahmen und ein ausgearbeitetes Präventionskonzept. Nach der Begrüßung durch Festspielpräsident Hans-Peter Metzler reden Österreichs Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer sowie Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der auch die Eröffnungsformel spricht.

Eröffnung Bregenzer Festspiele 2019

Eröffnung Bregenzer Festspiele 2019

Am Abend feiert Arrigo Boitos Oper „Nero“ im Festspielhaus Premiere. Als Spiel auf dem See wird am Donnerstag Giuseppe Verdis „Rigoletto“ von 2019 wieder aufgenommen. Für die 28 Vorstellungen auf der Seebühne stehen über 200.000 Tickets zur Verfügung. Für Besucher gilt lediglich die sogenannte 3‑G-Regel, sie müssen also entweder geimpft, genesen oder getestet sein.

Die Bregenzer Festspiele dauern bis zum 22. August. Das Programm umfasst unter anderem auch eine halbszenische Fassung von Richard Wagners „Das Rheingold“, Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ und weitere Konzerte.

2020 musste das Festival wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Als Ersatz gab es eine Woche lang „Festtage im Festspielhaus“ mit Konzerten, einem Arienabend und einer Musiktheater-Uraufführung. In den kommenden beiden Jahren soll als Spiel auf dem See Giacomo Puccinis „Madame Butterfly“ gezeigt werden.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display