0
50

Der Generalintendant der Theater Chemnitz, Christoph Dittrich, bleibt bis 2028 im Amt. Der gebürtige Dresdner (Jahrgang 1966) unterzeichnete seine Vertragsverlängerung am Montag in Anwesenheit von Bürgermeister Ralph Burghart (CDU), wie die Stadt Chemnitz mitteilte. Dittrich leitet das Fünf-Sparten-Haus seit 2013.

Christoph Dittrich, Ralph Burghart

Christoph Dittrich, Ralph Burghart

Mit Christoph Dittrich behalten die Theater Chemnitz an ihrer Spitze einen über Sachsen hinaus anerkannten Kulturmanager, der sein Können und Wirken bereits häufig bewiesen hat“, erklärte Burghart. „Mit ihm können wir uns für die kommenden Jahre auf viele wunderbare und kreative Produktionen für Oper, Schauspiel, Philharmonie, Figurentheater, Junges Theater und Ballett freuen.“

Der Generalintendant dankte für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Den Fokus seiner Arbeit stehe Jugend und Familie ebenso wie die künstlerische Spitzenleistung, betonte er. Dittrich ist auch Gründungsgeschäftsführer der GmbH für die Kulturhauptstadt 2025.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display