Chris Hopkins hat für sein neues Swing-Album die Jazz Kangaroos aus Australien eingeladen, den Jazzgeiger und Sänger George Washingmachine, den Gitarristen David Blenkhorn und den Bassisten Mark Elton. 

Eine elegante Hotelbar, ein wunderbar torfiges Glas Whiskey und dazu eine Musik, die sofort die Fußspitzen zum Wippen bringt… Für sein neues Album hat sich der in Bochum aufgewachsene amerikanische Jazz-Pianist Chris Hopkins mit drei preisgekrönten Solisten aus Australien zusammengetan – den Jazz Kangaroos. Das sind Jazzgeiger und Sänger George Washingmachine, der ganz in der Tradition von Frank Sinatra bis Nat King Cole steht, der vielseitige Gitarrist David Blenkhorn und Mark Elton, einer der führenden Kontrabassisten von Down Under. 

Chris Hopkins spielt Jazzpiano und Altsaxofon
Greift auch gerne zum Altsaxofon: Jazzpianist Chris Hopkins
(Foto: © Gerhard Richter)

Ergebnis der Zusammenkunft dieses Quartetts ist ein Sound mit Gute-Laune-Garantie, der eingängig, entspannt, packend und zeitlos ist. Interpretiert werden Songs aus dem „Great American Songbook“ von Ellington bis Gershwin, von Can’t we be friends? bis Moonlight in Vermont. Swingt und macht einfach Spaß!

Auftrittstermine und weitere Informationen zu Chris Hopkins unter: hopkinsjazz.com

„Chris Hopkins meets the Jazz Kangaroos Vol. I”, George Washingmachine, David Blenkhorn, Mark Elton (Echos of Swing Productions)

Vorheriger ArtikelSpielwitz in dunkler Zeit
Nächster ArtikelSaniertes Gewandhaus Zwickau an Theater übergeben
Maria Goeth
Als Fünfjährige schockverliebte sie sich in den Klang einer Mozart-Kassette. Seit dem brennt Maria Goeth für den Opern- und Konzertbetrieb und schlüpfte dort schon in fast jede erdenkliche Rolle: Sie wirkte als Dramaturgin, Kuratorin und Konzertdesignerin aber auch als Regisseurin, Sprecherin und Musikmanagerin. Festanstellungen führten sie u.a. ins Orchestermanagement der Bayerischen Staatsoper, als Konzertdramaturgin ans Theater Heidelberg und ins Projektmanagement von „Jugend musiziert“. Darüber hinaus übernimmt die promovierte Musikwissenschaftlerin immer wieder Lehraufträge an der LMU München. Seit 2016 arbeitet Maria Goeth bei CRESCENDO, seit 2017 ist sie Leitende Redakteurin.