0
62

Der „Preis Innovation“ der Deutschen Orchester-Stiftung geht in diesem Jahr an die Dortmunder Philharmoniker. Eine Jury habe das Ensemble aus 29 Bewerbungen ausgewählt, teilte die Stiftung am Donnerstag mit. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. Einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro erhält der Rundfunkchor Berlin.

Rundfunkchor Berlin

Rundfunkchor Berlin

Mit ihrem Education-Format „Tiny Music House“ bringen die Philharmoniker Konzerte und Workshops direkt in Schulen. Die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten der mobilen Bühne ermöglichten dem Orchester und seinem Musikvermittlungsprogramm, die gesamte Stadtgesellschaft an unterschiedlichsten Orten zu erreichen, erklärte der Juryvorsitzende Louwrens Langevoort.

Der Rundfunkchor Berlin erkunde seit vielen Jahren neue Formate. „Auf die ganz besonderen Herausforderungen der Pandemie hat das Ensemble mit überzeugenden digitalen Angeboten wie ‚Klangspaziergang‘, ‘ Auf ein Lied‘ oder den weiterentwickelten ‚Mitsingkonzerten-Online‘ flexibel und beispielhaft reagiert“, würdigte Langevoort.

Mit dem „Preis Innovation“ will die Deutsche Orchester-Stiftung neue Ansätze würdigen, etwa bei Konzertformaten und Programmen, der Ansprache neuer Zielgruppen oder des Ensemblemanagements. Von 2017 bis 2019 als „Preis Innovatives Orchester“ vergeben, können sich seit vorigem Jahr auch professionelle Chöre und Big Bands bewerben.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display