Die 12 Cellisten feiern mit einem Best-of-Programm am 9. Januar 2022 in der Berliner Philharmonie ihr 50-jähriges Bestehen. Das Konzert gibt es auch im Livestream zu erleben. 

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker feiern ihr 50. Jubiläum. 1972 engagierte der Österreichische Rundfunk die Cellogruppe des Orchesters für eine Rundfunkaufnahme von Julius Klengels Hymnus für 12 Celli. Das war die Geburtsstunde des Ensembles. Seither musiziert es quer über die Grenzen der Gattungen hinweg durch die Musikgeschichte. Zur Feier des Jubiläums steht nicht nur Klengels Hymnus auf dem Programm, sondern auch Rumba philharmonica von Boris Blacher, Twelve Angry Men von Brett Dean und The 12 in Bossa Nova, das Wilhelm Kaiser-Lindemann 2006 für das Ensemble schrieb.

Weitere Informationen zum Stream des Jubiläumskonzerts der 12 Cellisten unter: www.berliner-philharmoniker.de/konzerte

Weitere Informationen zum Stream des Jubiläumskonzerts der 12 Cellisten unter: www.digitalconcerthall.com

Weitere Informationen und Auftrittstermine der 12 Cellisten unter: www.die12cellisten.de

Fotos: Peter Adamik

Previous articleLustvoll aufbereitet
Next articleCorona-Fälle: Wiener Staatsoper ändert Programm
Das „flüchtige Ereignis“ in CRESCENDO anzukündigen, ist die Aufgabe von Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion zum Dr. phil. 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here