News | 22.10.2021

Diri­gent Bernard Haitink (92) gestorben

von Redaktion Nachrichten

22. Oktober 2021

Der nieder­län­di­sche Diri­gent ist tot. Er starb in seinem Haus in London im Beisein seiner Frau und seiner Familie. Das schrieb sein Manage­ment am Donners­tag­abend auf seiner Website. Haitink wurde 92 Jahre alt.

Bernard Haitink (1929-2021)

Bernard Haitink (1929–2021)

Geboren 1929 in war Haitink einer der berühm­testen Diri­genten seiner Genera­tion. Allein 27 Jahre lang leitete er das , 14 Jahre wirkte er als Musik­di­rektor am in London. Von 1978 bis 1988 war er Leiter des Opern­fes­ti­vals in Glyn­de­bourne. Zudem war er Chef­di­ri­gent der Staats­ka­pelle , des London Phil­har­monic Orchestra und des .

Hait­inks Vermächtnis sind seine Inter­pre­ta­tionen der großen Sympho­nien und Opern. Er hat 450 Aufnahmen gemacht. Als Mentor enga­gierte er sich für den Diri­gen­ten­nach­wuchs. Klang­körper wie das Concert­ge­bouw Orchestra, die , das Chamber Orchestra of Europa und die ernannten ihn zum Ehren­mit­glied. Mit einem Konzert beim am Pult der Wiener Phil­har­mo­niker been­dete Haitink im September 2019 nach 65 Jahren seine inter­na­tio­nale Diri­gen­ten­kar­riere.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Todd Rosenberg