Donaueschinger Musiktage 2020 abgesagt

0
48

Die Donaueschinger Musiktage 2020 sind drei Tage vor dem geplanten Beginn abgesagt worden. Diese Entscheidung trafen die Veranstalter des Neue-Musik-Festivals am Montagabend. Aufgrund des Beherbergungsverbots und der sich drastisch verschlechternden Corona-Infektionszahlen hätten sich die Verantwortlichen zu diesem Schritt gezwungen gesehen, hieß es in einer Mitteilung. Die Sicherheit von Künstlern und Mitwirkenden und die Gesundheit des Publikums hätten oberste Priorität.

Donaueschinger Musiktage

Donaueschinger Musiktage

Angesichts der rasanten Entwicklung der vergangenen Tage blieb uns keine andere Wahl“, erklärte der Künstlerische Leiter der Musiktage, Björn Gottstein. „Es ist frustrierend und tut unglaublich weh, die Musiktage so kurz vor Festivalbeginn absagen zu müssen.“ Sein Mitgefühl gelte allen Musikern, Komponisten, Künstlern und Mitarbeitern, die seit Wochen alles getan hätten, um die Konzerte auch unter den aktuell schwierigen Bedingungen durchführen zu können.

Das Festival sollte vom 15. bis 18. Oktober stattfinden. Geplant waren 22 Uraufführungen, vier Klanginstallationen und zwei Ensembledebüts. Wegen der Coronaschutzverordnung wurden bereits weniger Tickets als in den Vorjahren aufgelegt sowie Orchesterbesetzungen verkleinert und Konzertprogramme verändert.

Die 1921 gegründeten Donaueschinger Musiktage, die jährlich vom Südwestrundfunk (SWR) organisiert werden, sind nach eigenen Angaben das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.