Samstag, Januar 2, 2021
Start Dossier

Dossier

Dossiers zu verschiedenen Themen

Andy Warhol / Catawiki
Ludwig van Beethoven

Ein Signal der Hoffnung

Am 17. Dezember 2020 feiert die Musikwelt Beethovens 250. Geburtstag. Das Beethoven Orchester Bonn leitet mit einer BeethovenNacht das Ereignis ein. Zur Geburtstagsfeier musizieren Daniel Barenboim und das West Eastern Divan Orchestra. Und alles wird live gestreamt.
Chen Reiss, Paul Marc Mitchell
Chen Reiss hat ihr Album „Immortal Beloved“ ausschließlich den Arien von Ludwig van Beethoven gewidmet und dabei viel Unbekanntes entdeckt.
Ars Electronica 2020, The Center for New Music and Audio Technologies (CNMAT)
Die Digitale Revolution

Seid neugierig!

Durch COVID-19 beschleunigten sich die Prozesse der digitalen Revolution rapide. Auch in der Kultur war es überfällig, den neuen Möglichkeiten mit offenen Armen entgegenzueilen, sich den Ängsten zu stellen. Eine neue Ära beginnt.
Der Pianist Rudolf Buchbinder
Rudolf Buchbinder

„Rock it, Rudi!“

Rudolf Buchbinder hat sich mit seinem Diabelli Project erneut Beethoven zugewandt. „Seelenverwandt und menschlich sehr nahe“, so beschreibt er sein Verhältnis zu Beethoven. Dessen Diabelli-Variationen sieht er als sein Lebenswerk. Und stellt ihnen verwandte Werke anderer Komponisten zur Seite.
deepart.io
Apps zum Komponieren

Komponieren für jedermann

Apps, die versprechen, dass auch der musikalische Laie damit komponieren kann wie Beethoven oder Mozart, schießen wie Pilze aus dem Boden. CRESCENDO hat einige dieser Künstlichen Intelligenzen getestet.
In der Neuen Musik genießt Beethoven uneingeschränkte Bewunderung. Zeitgenössische Komponisten lieben und verehren ihn und bringen ihm mit ihren Werken eine Hommage dar.
Gregor Hohenberg
Arash Safaian sieht in Beethoven vor allem den Erneuerer, der das Menschliche ins Zentrum gerückt hat. Als Bilder einer Ausstellung über Beethoven versteht er sein Album mit Variationen über Beethovens Werke.
David Cope, Aus einem Video des Computer History Museum, Mountain View, California, US
David Cope

Dave and Emily

David Cope, der 2021 seinen 80. Geburtstag begeht, ist Komponist und ein Pionier im Experimentieren mit Künstlicher musikalischer Intelligenz und Kreativität. Bereits in den 1980er-Jahren entwickelte er Programme zum Komponieren von Musik.
Orfeo in Augsburg, Heimspiel GmbH und Christian Schläffer
Das Staatstheater Augsburg bringt mittels Virtual-Reality-Brille virtuelle Opernwelten ins Wohnzimmer. Intendant André Bücker hat für die Spielzeit 2020/2021 sogar eine eigene Digitalsparte ins Leben gerufen.

KlassikWoche automatisch per Email bekommen

Ja, ich bin einverstanden, dass der Verlag Port Media GmbH mich künftig per E-Mail über Angebote des Verlags oder anderer informiert. Ich kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen. Wir halten Ihre Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.