0
56

Justin Doyle bleibt weitere fünf Jahre Chefdirigent des RIAS Kammerchors. Das Kuratorium der Rundfunk Orchester und Chöre gGmbH Berlin (ROC) hat den Vertrag des Briten bis Ende Juli 2027 verlängert, wie das Ensemble am Freitag mitteilte. „Die Bestätigung Doyles in seinem Amt ist nicht nur ein Beleg für eine hervorragende künstlerische Zusammenarbeit, sondern auch ein wichtiges Zeichen der Kontinuität in diesen besonders herausfordernden Zeiten“, sagte der Vorsitzende des Kuratoriums, Ernst Elitz.

Justin Doyle

Justin Doyle

Justin Doyle gibt dem Ensemble Selbstvertrauen und jedem einzelnen Sänger das Gefühl, gebraucht zu werden“, erklärte der Chorvorstand. „Damit und mit seiner menschlichen Größe hat er es geschafft, die Flexibilität des RIAS Kammerchores zu steigern und dem Klang unseres Chores neue Türen zu öffnen.“

Doyle nannte die Zusammenarbeit mit dem RIAS Kammerchor „eine Freude und ein Privileg“. Der 45-Jährige ist seit 2017 Künstlerischer Leiter. „Der Chor ist ein musikalisches Ensemble von Weltklasse, bestehend aus großartigen Menschen. Es freut mich ungemein, dass unsere gemeinsame Zukunft nun von noch längerer Dauer sein wird“, sagte er.

Zuvor war Bernhard Heß als Chordirektor des RIAS Kammerchors bestätigt worden. Das Kuratorium der ROC verlängerte seinen Vertrag ebenfalls um fünf Jahre bis 2026. Heß leitet das Management des Chors seit 2006.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display