News | 31.05.2021

Dresdner Musik­fest­spiele starten Live­be­trieb vor Publikum

von Redaktion Nachrichten

31. Mai 2021

Die nehmen nach über einem Jahr Corona-bedingter Pause den Live­be­trieb vor Publikum wieder auf. Vom 4. bis 13. Juni sind zehn Konzert­pro­gramme geplant, sagte Inten­dant am Montag. Möglich mache das die posi­tive Inzi­denz­ent­wick­lung.

Programmvorstellung Dresdner Musikfestspiele

Programm­vor­stel­lung
Dresdner Musik­fest­spiele

Künstler wie und , das Dresdner Fest­spiel­or­chester unter oder hätten sich bereit­erklärt, zweimal zu spielen. Dadurch wolle man ange­sichts der einge­schränkten Platz­ka­pa­zität möglichst vielen Zuschauern den Konzert­ge­nuss ermög­li­chen. In den letzten Monaten habe man zwar gelernt, dass das Genießen und Entde­cken von Musik auch im digi­talen Raum möglich ist. „Und doch freuen wir uns in diesem Jahr ganz beson­ders auf das Wieder­sehen mit Live­pu­blikum“, betonte Vogler.

Die Volks­wagen AG als lang­jäh­riger Partner der Dresdner Musik­fest­spiele hat ihr Enga­ge­ment am Montag verlän­gert. „Mit dem Motto »Dialoge« wenden sich die dies­jäh­rigen Musik­fest­spiele einem beson­ders wich­tigen gesell­schaft­li­chen Thema zu“, erklärte Benita von Malt­zahn, Leiterin Cultural Enga­ge­ment bei dem Unter­nehmen.

Die Dresdner Musik­fest­spiele haben am 24. Mai mit einer Strea­ming-Woche begonnen. Zur Eröff­nung präsen­tierte das Fest­spiel­or­chester unter der Leitung von einen zwei­tei­ligen Zyklus aller Sinfo­nien von . Am Sonntag wurde dem US-ameri­ka­ni­schen Kompo­nisten und Diri­genten der dies­jäh­rige „Glas­hütte Original Musik­Fest­spiel­Preis“ verliehen.

Im vorigen Jahr mussten die Dresdner Musik­fest­spiele wegen der Corona-Pandemie abge­sagt werden. Alter­nativ boten die Veran­stalter ein 24-stün­diges Live­stream-Festival „Music Never Sleeps DMF“ mit knapp 60 Künst­lern, die kurze Programme aus ihren Wohn- und Proben­räumen überall auf der Welt beisteu­erten.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.