Eine Fülle fantastischer Einfälle

Ben Wright inszeniert mit dem Skånes Dansteater eine Traumwelt.

0
12

Theater, Oper, Tanz: Ben Wright hat schon in allen drei Bereichen gearbeitet. Seine Produktion „The feeling of going“ ist deshalb ein Hybrid aus ihnen. Zu Musik und Texten von Jónsi, Sänger der isländischen Band Sigur Rós, hat Wright mit dem Skånes Dansteater sowie dem Orchester und Chor der Malmö Opera eine Reise in eine Traumwelt inszeniert. Mit surrealen Bildern, die an die Ästhetik von René Magritte, Max Ernst und Robert Wilson erinnern, erzählt er aus der Perspektive eines jungen Mannes ein dunkles Märchen voll bizarrer Begegnungen mit Unterbewusstem. Virtuose Soli, Pas de deux und Gruppenszenen gehen fließend ineinander über; Videos und 3D-Effekte verstärken magisch ihre Wirkung im Raum. Eingefangen mit Kameras, die sich zwischen den Akteuren und über ihnen bewegen, fasziniert eine Fülle fantastischer Einfälle.

Jónsi: „the feeling of going“, Moto Boy, Ben Wright, Skånes Dansteater, Malmö Opera Orchestra & Chorus (Arthaus)

www.amazon.de8

Previous articleGroße Gefühle
Next articleVergessene Wunderkinder
Antoinette Schmelter-Kaiser
Drei Studienorte (Freiburg, Paris, München), sieben Umzüge: Antoinette Schmelter-Kaiser ist viel herumgekommen. Für noch mehr Abwechslung sorgt ihr Beruf als Journalistin: Zehn Jahre war sie Redakteurin bei Miss Vogue, ELLE und Allegra. Seit 1998 arbeitet sie als freie Autorin für (Kunden-)Magazine und Internetportale. Kür neben ihrem Pflichtprogramm im Home Office sind Interviews, regelmäßige Besuche von Kulturevents und Reisen.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here