News | 24.09.2021

Elbphil­har­monie wieder­holt große Impf­ak­tion

von Redaktion Nachrichten

24. September 2021

Die Elbphilharmonie in Hamburg bietet am 4. Oktober erneut Covid-19-Impfungen an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es stehen zwei Impfstoffe zur Wahl. Minderjährige erhalten nur Biontech und müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Nach dem Publi­kums­er­folg ihrer ersten Impf­ak­tion am 3. September bietet die Hamburger eine Wieder­ho­lung. Ursprüng­lich war für den 2. Oktober nur ein klei­nerer Termin für Zweit­imp­fungen geplant. Damit die Aktion wieder in den Künst­ler­gar­de­roben im 12. Stock statt­finden kann, wird sie auf den 4. Oktober verschoben, teilte das Haus am Freitag mit. Beim ersten Mal hatten 831 Personen die Gele­gen­heit genutzt.

Impfen in der Elbphilharmonie

Impfen in der Elbphil­har­monie

Zwischen 14:00 und 22:00 Uhr verab­reicht das Impf­team der Hamburger Sozi­al­be­hörde wieder wahl­weise die Vakzine von Biontech oder Johnson & Johnson. Eine Anmel­dung ist weder erfor­der­lich noch möglich. Man kann sowohl die Erst‑, als auch die Zweit­imp­fung gegen das Coro­na­virus erhalten. Bei der Immu­ni­sie­rung mit dem Präparat von Johnson & Johnson genügt eine Einmal­imp­fung. Minder­jäh­rigen zwischen zwölf und 18 Jahren wird ausschließ­lich der Biontech-Impf­stoff verab­reicht. Sie müssen zudem in Beglei­tung eines Erzie­hungs­be­rech­tigten sein.

Die Impfungen erfolgen in den Räumen, die sonst den berühmten Solisten und Diri­genten vorbe­halten sind. Für die ärzt­lich verord­nete vier­tel­stün­dige Ruhe nach der Spritze steht die Bühne des Großen Saals als Warte­zimmer zur Verfü­gung.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Claudia Höhne