0
121

Der Berliner Dirigent Jens Georg Bachmann wird neuer Generalmusikdirektor am Annaberger Eduard-von-Winterstein-Theater und Chef der Erzgebirgischen Philharmonie Aue. Der 48-Jährige übernimmt ab der Spielzeit 2021/22 die Nachfolge von Naoshi Takahashi, teilte die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH am Mittwoch mit. Der Japaner gibt die Positionen im März nach 16 Jahren ab, um in seiner Heimat eine neue Wirkungsstätte zu übernehmen.

Jens Georg Bachmann

Jens Georg Bachmann

Der neue GMD und Chefdirigent erfülle genau die Kriterien, die dem Theater und dem Orchester wichtig erschienen, erklärte der designierte Intendant Moritz Gogg: „Langjährige Erfahrung auf dem internationalen Podium, höchste Qualitätsansprüche und jahrelang gelebte Theaterpraxis“. Bachmann arbeitete unter anderem an der Komischen Oper Berlin, an den Staatsopern Berlin, Stuttgart und Nürnberg und der Deutschen Oper am Rhein. Zuletzt wirkte er als Chefdirigent und Intendant des Cyprus Symphony Orchestra.

Bachmann nannte es eine besondere Freude, an den Orten zu wirken, wo er schon zu seinen Studienzeiten auftreten durfte. Zusammen mit Musikern, Ensemble, Mitarbeitern und dem Intendanten blicke er optimistisch und kreativ in die neu zu gestaltende Zukunft. Er wolle das klassisch-romantische Konzertrepertoire und den Ensemblegeist des Musiktheaters mit Beliebtem und spannenden Raritäten pflegen sowie Theater und Konzert für Jung und Alt mit neuen Angeboten weiter öffnen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display