Eva Gesine Baur seziert in ihrer Biografie „Mozart. Genius und Eros“ den Mythos Mozart und stellt alle facetten von Mozarts Wesen dar..

Eva Gesi­ne Baur seziert in ihrer Bio­gra­fie „Mozart. Geni­us und Eros“ den Mythos Mozart.

Er leb­te nur 35 Jah­re, zehn Mona­te und neun Tage. In die­ser kur­zen Zeit kom­po­nier­te Wolf­gang Ama­de­us Mozart 600 Wer­ke, 160 blie­ben unvoll­endet. Musi­ka­lisch war er ein Aus­nah­me­ta­lent. Doch als Mensch führ­te er ein „Leben auf der Schwel­le“, war eben­so rast- wie rat‑, hilf‑, gna­den- und rück­sichts­los.

Alle Facetten von Mozarts Wesen

In ihrem Buch Geni­us und Eros, das jetzt als Neu­auf­la­ge im Paper­back vor­liegt, beschreibt Eva Gesi­ne Bau­er alle Facet­ten von Mozarts Wesen – von sei­ner extre­men Schaf­fens­kraft über die unstill­ba­re Sehn­sucht nach Aner­ken­nung und Lie­be bis zur Unfä­hig­keit im Bewäl­ti­gen des All­tags. Basis für ihre fun­diert-aus­führ­li­che Bio­gra­fie sind Ori­gi­nal-Brie­fe, ande­re his­to­ri­sche Quel­len sowie eine lan­ge Sekun­där­li­te­ra­tur-Lis­te, die sie auf 160 (!) Sei­ten Anhang doku­men­tiert. Kapi­tel für Kapi­tel demas­kiert und seziert sie den Mythos Mozart. Sei­ne Grö­ße als Künst­ler schwächt die Autorin dabei nicht.

ANZEIGE



Eva Gesi­ne Baur: Mozart. Geni­us und Eros. Eine Bio­gra­fie (C. H. Beck)

Zu bezie­hen u.a. bei: www.amazon.de

Mehr zu Mozarts Vater auf crescendo.de

Vorheriger ArtikelBrasilianisch
Nächster ArtikelOnce to be Realised
Antoinette Schmelter-Kaiser
Drei Studienorte (Freiburg, Paris, München), sieben Umzüge: Antoinette Schmelter-Kaiser ist viel herumgekommen. Für noch mehr Abwechslung sorgt ihr Beruf als Journalistin: Zehn Jahre war sie Redakteurin bei Miss Vogue, ELLE und Allegra. Seit 1998 arbeitet sie als freie Autorin für (Kunden-)Magazine und Internetportale. Kür neben ihrem Pflichtprogramm im Home Office sind Interviews, regelmäßige Besuche von Kulturevents und Reisen.

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here