Der Internationale Belvedere-Gesangswettbewerb wird in diesem Jahr nicht abgeschlossen. Das Finale müsse wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden, teilten die Veranstalter am Montag mit. Zunächst für Anfang Juni geplant, waren die Finalrunden im April auf Herbst verlegt worden. „Doch nun kam von unseren Partnern in der lettischen Stadt Jurmala, wo das Finale hätte stattfinden sollen, die endgültige Absage“, erklärten die Organisatoren Isabella Gabor und Holger Bleck.

Belvedere Gesangswettbewerb 2019

Belvedere Gesangswettbewerb 2019

Die diesjährigen Qualifikationsrunden wurden weitgehend gestoppt. Lediglich vier Auditions zwischen Ende August und Ende September sollen stattfinden und für die Finalrunden 2021 gelten. Die 38 Sängerinnen und Sänger, die sich bisher für 2020 qualifiziert hatten, können im kommenden Jahr antreten. Über einen Veranstaltungsort der Finalrunden und des Finales 2021 werde bereits verhandelt.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb hätte in diesem Jahr zum 39. Mal stattfinden sollen. 2019 waren 1.061 Sängerinnen und Sänger in 71 Qualifikationsrunden angetreten. 151 von ihnen kamen zum Finale im österreichischen Villach. Dabei wurden acht Preise vergeben und mehrere junge Talente an Opernhäuser oder für Festivals engagiert oder zum Vorsingen eingeladen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

ANZEIGE