The Royal Opera House Dances at a Gathering (2020)“ – Jerome Robbins

Verfügbar bis 25. Oktober 2020

Ein virtuoses, tänzerisches Kunstwerk, das aufzeigt, was Gemeinschaft und Selbstliebe ist...

Aus dem Englischen (von der Seite des „The Royal Opera House“):

Als Teil der Royal Opera House-Serie #OurHouseToYourHouse performt das The Royal Ballet „Dances at a Gathering“ – eine fließende Tanzperformance nach Jerome Robbins, die online ausgestrahlt wird.

Dances at a Gathering“ von Jerome Robbins – ein Tanz für fünf Paare zu der Klaviermusik von Frédéric Chopin – wurde 1969 für das New York City Ballett kreiert und feierte seitdem großen Erfolg. In dieser Spielzeit wird es wieder Teil des Repertoires des Royal Opera House.

Ursprünglich wollte Robbins nur einen einzigen Pas de deux für eine Gala choreographieren, aber in den Proben wuchs es zu einem größeren Projekt heran, welches sich zu einem modernen Klassiker entwickelte. Das subtile Zusammenspiel zwischen Tänzern und Tänzerinnen in der Aufführung ist außerordentlich atmosphärisch und deutet auf Beziehungen und Persönlichkeiten hin, obwohl Robbins darauf bestand, dass jede Geschichte einfach die einer Gemeinschaft von Tänzern ist. Die erste Besetzung des Royal Ballet umfasste Hauptdarsteller wie Monica Mason, Lynn Seymour, Antoinette Sibley, Anthony Dowell, Rudolf Nurejew und David Wall. Die Wiederaufnahme dieser Tanzperformance bietet dem heutigen Publikum eine wunderbare Gelegenheit, die gegenwärtige Generation von Tänzern des Royal Ballet zu erleben, wie sie ein solches Meilensteinwerk in Angriff nehmen.

The Royal Opera House