Beethoven und Mozart Franz Welser-Möst und Igor Levit

Verfügbar bis 9. Januar 2021

Dirigent Franz Welser-Möst und Pianist Igor Levit spielen zum Beethoven-Jahr zusammen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks das zweite Klavierkonzert des Jubilars. Außerdem steht Mozarts Prager Symphonie auf dem Programm.
Zwar fällt »Klassik am Odeonsplatz« Corona-bedingt heuer aus – doch auf das Konzert mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks müssen Sie nicht verzichten! Natürlich findet es nicht für 8.000 Menschen unter freiem Himmel statt, sondern nur für hundert in der Gasteig-Philharmonie. Für alle anderen live im Radio und im Video-Stream.
Dirigent Franz Welser-Möst und Pianist Igor Levit sind nach wie vor dabei – und es bleibt bei einem Beitrag zum Beethoven-Jahr 2020. Statt der Chorfantasie spielt Levit das zweite Klavierkonzert Beethovens. Damit bietet Levit einen kleinen Vorgeschmack auf seine umfangreiche Residenz beim Symphonieorchester in der nächsten Saison. In seinem »mozartisch« verspielten Charakter führt Beethovens zweites Klavierkonzert direkt zum Hauptwerk des Abends, der »Prager Symphonie« KV 504. Das Publikum der vermuteten Prager Uraufführung war hingerissen von der theatralischen Pracht dieser Symphonie, die – typisch für den reifen Mozart – zugleich tiefste Seelenregionen auslotet.

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Franz Welser-Möst
Igor Levit (Klavier)

Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B‑Dur, Op. 19
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 38 D‑Dur, KV 504 »Prager«

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BRSO)
Solist*innen: Igor Levit (Klavier)