Evolution of an Artist Hilary Hahn

Verfügbar bis 7. Dezember 2020

Hilary Hahn - eine der erfolgreichsten Geigerinnen unserer Zeit.

Hilary Hahn ist ohne Zweifel eine der erfolgreichsten Geigerinnen unserer Zeit. Zahlreiche preisgekrönte CD-Aufnahmen und Konzerte mit den bedeutendsten Dirigenten und Orchestern weltweit machen sie zu einer Künstlerin, die scheinbar alles erreicht hat. Ihre Konzerte sind stets ausverkauft, die Musikerkollegen schätzen und respektieren sie. Der Dokumentarfilm begleitet die Künstlerin über Jahre hinweg bei unterschiedlichsten Auftritten und gibt somit ein einzigartiges Gesamtporträt von Hilary Hahn.

Weltweite ausverkaufte Auftritte machen sie zu einer Künstlerin, die scheinbar alles erreicht hat. Die Musikerkollegen schätzen und respektieren sie. Ob der verstorbene Sir Colin Davis, ihr musikalischer Freund und Partner Paavo Järvi, Kent Nagano oder Gustavo Dudamel – sie alle waren und sind voll des Lobes und der Bewunderung.
Trotzdem überschreitet sie immer wieder und mit voller Hingabe die Grenzen der klassischen Musik, um für sich selbst und ihre Musik neue Impulse und Herausforderungen zu finden. Dass das für sie auch heißt, Verantwortung zu übernehmen, zeigt sie in einem ihrer aktuelleren großen Projekte: Encores. Hier hat sie 26 Komponisten aus der ganzen Welt beauftragt, ihr Zugabenstücke zu schreiben. Den 27. Komponisten hat sie per YouTube-Video gesucht – und auf Hawaii gefunden. Es ist alles dabei, von esoterischer Filmmusik über eigentlich unspielbare Partituren bis hin zu folkähnlichen Fidelstücken.
Der Dokumentarfilm begleitet Hilary Hahn auf diesem Weg: 2003 begannen die Drehaufnahmen und sie ziehen sich durch München, London, New York und viele weitere Orte. Es entstand das intime Bild einer Künstlerin, die mit sich und ihrer Musik ringt und nie ihre eigene Entwicklung aus den Augen verliert. Im Sommer 2018 findet diese Langzeitbegleitung ihren vorläufigen Abschluss – mit einem Dreh bei einem Festival in den USA, das Freunde und Wegbegleiter von Hilary Hahn ins Leben gerufen haben. Die Teilnahme am Festival bedeutet für die Künstlerin vor allem eines: Freude!

Regie: Benedict Mirow
Solist*innen: Hilary Hahn (Violine)