Evgeni Koroliov, Anna Vinnitskaya und Ljupka Hadzi Georgieva spielen Johann Sebastian Bachs Klavierkonzerte auf modernen Flügeln.Frisch und klar

0
150

Aufnahmen der Bachschen Soloklavierkonzerte auf modernen Instrumenten gibt es zuhauf, und gute: Angela Hewitt, Vladimir Feltsman, Murray Perahia u.a. Von den Zwei-Drei-Vier-Tasteninstrument-Konzerten allerdings gab es auf modernen Instrumenten bis vor kurzem noch keine Gesamteinspielung. Evgeni Koroliov, Anna Vinnitskaya und Ljupka Hadzi Georgieva mitsamt der Kammerakademie Potsdam kredenzen uns zehn der 13 vollständigen Konzerte – alles auf höchstem Niveau. Das ist nicht gefühlsduselig sondern frisch, klar, musikalisch. Und sollte jemand die Legitimität einer Aufführung der Bachschen Cembalokonzerte auf modernen Flügeln bezweifeln, darf man darauf hinweisen, dass Bach seine eigenen Oboen- und Violinkonzerte beziehungsweise Vivaldis „L’estro armonico“ zu diesen Tasteninstrumentkonzerten verarbeitet hat. 

Johann Sebastian Bach: „Concertos for Pianos”, Evgeni Koroliov, Anna Vinnitskaya, Ljupka Hadzi Georgieva, Kammerakademie Potsdam (Alpha)

www.amazon.de

No posts to display

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here