News | 10.10.2021

Gärtnerplatztheater ohne Maskenpflicht

von Redaktion Nachrichten

10. Oktober 2021

Im Münchner wird die Mas­ken­pflicht abge­schafft. Wie das Haus am Sonntag mit­teilte, gilt ab Montag (11. Oktober) die soge­nannte 3G-plus-Regel. Danach ist ein Besuch mit dem Nach­weis einer voll­stän­digen Imp­fung oder Gene­sung oder der Vor­lage eines maximal 48 Stunden alten nega­tiven PCR-Test­ergeb­nisses möglich.

Gärtnerplatztheater München

Gärt­ner­platz­theater

Die Ent­schei­dung für die Ein­füh­rung 3G-plus-Regel liege die Tat­sache zugrunde, dass der über­wie­gende Teil des Publi­kums des Staats­thea­ters am Gärt­ner­platz bereits geimpft oder genesen sei, hieß es zur Erklä­rung. Zuschauer könnten aber für ihr sub­jek­tives Sicher­heits­ge­fühl wei­terhin frei­willig einen Mund-Nase-Schutz tragen.

„Die Auf­he­bung der Mas­ken­pflicht ist ein wei­terer großer Schritt hin zu einem unbe­schwerten Thea­ter­be­such“, erklärte Staats­in­ten­dant . „Es darf aber kein Bei­geschmack bleiben, dass Kunst Men­schen aus­schließen will“, betonte er. Dem Ent­schluss zu so viel Sicher­heit und Frei­heit wie am besten mög­lich, scheine man hiermit wieder ein wenig näher­ge­kommen zu sein.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.