Juliane BanseGarnelenspieße auf Reis mit Fenchelsalat

 

Reis für 2 Portionen (Mischung aus Wild- und Naturreis)
2 Knollen Fenchel, Salz, Pfeffer, weißer Balsamico, Olivenöl
2 Zehen Knoblauch, Schaschlikspieße, 1 EL Kokosöl
1 Packung Riesengarnelen (geschält, ohne Kopf, frisch oder TK)
Parmesan

Garnelenspieße auf Reis mit Fenchelsalat
(c)Maria Goeth

ANZEIGE

 

Reis nach Packungsanleitung kochen.
Fenchel schneiden, salzen, pfeffern, mit weißem Balsamico und Olivenöl anmachen.
Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Garnelen auf die Schaschlikspieße stecken.
Knoblauch in einer Pfanne im heißen Kokosöl kurz anbraten, Garnelenspieße zugeben und glasig anbraten.
Parmesan in großen Splittern über den Salat hobeln und zusammen mit den Spießen und dem Reis servieren.

Juliane Banse
(c)Maria Goeth

Juliane Banse | Sopranistin

Wenn sie In dem Schatten meiner Locken aus dem Spanischen Liederbuch von Hugo Wolf singt, dann passt das. Und doch kann von Schatten keine Rede sein: Quirlig, ­pragmatisch und sehr präsent ist Juliane Banses Rolle am Herd – gekocht wird, was all ihre drei Kinder mögen. Sie selbst mag, dass sie endlich erwachsene Rollen singen darf, zum Beispiel die Marschallin im Rosenkavalier von Strauss.

crescendo Redaktion
Seit 1997 ist CRESCENDO eines der größten und wichtigsten Kulturmagazine Europas und seit 2010 auch das einzige Premium-Magazin für klassische Musik und Lebensart. Für CRESCENDO ist Klassik nicht nur Musik - sondern ein Lebensstil: Hier finden Sie nicht nur Packendes, Aktuelles und Inspirierendes aus Oper und Konzert, sondern auch aus der Welt der Kulinarik, Reisen und Lebensart.

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here