News | 03.11.2021

Händel-Fest­spiele Karls­ruhe holen 2022 „Hercules“ nach

von Redaktion Nachrichten

3. November 2021

Die Inter­na­tio­nalen Händel-Fest­spiele in werden 2022 von Inten­dant Ulrich Peters und Opern­di­rek­torin Nicole Braunger gestaltet. „Für mich schließt sich mit der erneuten Leitung der Fest­spiele ein Kreis“, sagte Peters am Mitt­woch. Bereits zwischen 1997 und 1999 hat er als Ober­spiel­leiter des Musik­thea­ters und Leiter der Händel-Fest­spiele am Staats­theater Karls­ruhe gear­beitet. Seitdem habe sich das Festival weiter­ent­wi­ckelt und eine noch größere Strahl­kraft und Anzie­hung auf die inter­na­tio­nale Barock­szene erlangt.

Vorstellung Händel-Festspiele Karlsruhe 2022

PK Händel-Fest­spiele Karls­ruhe 2022

Im Mittel­punkt der 44. Ausgabe vom 18. Februar bis 2. März 2022 steht die schon für 2021 geplante Neupro­duk­tion des Orato­riums „Hercules“ in der Regie von Floris Visser. In der Titel­partie gibt der ameri­ka­ni­sche Bass­ba­riton Brandon Cedel sein Rollen­debüt. An seiner Seite ist die schwe­di­sche Mezzo­so­pra­nistin als Deja­nira zu erleben. Zudem wird die Oper „Tolomeo“ wieder aufge­nommen, die 2020 insze­niert hat. Coun­ter­tenor Cameron Shah­bazi ist erst­mals in einer Titel­rolle am Staats­theater Karls­ruhe zu erleben. Das weitere Programm umfasst Konzerte renom­mierter Barock­spe­zia­listen.

„Die fehlenden Fest­spiele haben im letzten Jahr eine tiefe Leere in der Barock­seele hinter­lassen“, sagte Opern­di­rek­torin Braunger. „Wir geben unser Bestes, sie im kommenden Februar mit wunder­vollen Barock-Klängen wieder zu füllen.“

2019 hatte das Festival fast 14.000 Barock-Fans aus aller Welt ange­zogen. Den Angaben zufolge waren die 19 Opern- und Konzert­ver­an­stal­tungen zu rund 99 Prozent ausge­lastet gewesen, was einen Rekord bedeute.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.