Dienstag, April 17, 2018
Parkhotel Frank

Hören & Sehen

Tatiana Chernichka

Chopin-Erbe

Tatiana Chernichka hat eine besondere Beziehung zu den Etüden von Chopin: Ihre Mutter, ebenfalls eine Pianistin, die kurz nach ihrer Geburt starb, führte beide Etüdenzyklen zum ersten Mal zusammenhängend auf.
Piotr Anderszewski

Mozarts heitere Trauer

Der polnische Pianist Piotr Anderszewski ist ein hochsensibler Lyriker, der gerne eigene Wege und Mozarts Klavierkonzerten auf den Grund geht.
Sir Simon Rattle

Haydn-Abenteuer in London

Sir Simon Rattle kehrt auf die Insel zurück und übernimmt Londons bestes Orchester. Und was setzt er bei einem seiner ersten Konzerte auf das Programm? Haydn, den größten Meister des Understatements.
Außerhalb Russlands ist Anton Batagov kaum bekannt. Für ­unseren Kolumnisten ist er der größte Pianist aller Zeiten.
Joyce DiDonato

Heiliger Strohsack!

Joyce DiDonato scheint derzeit die Frau für die schrägen Töne und Rollen zu sein. 2015 verkörperte sie in Jake Heggies Great Scott die gefeierte Mezzosopranistin Arden Scott.
Eldbjørg Hemsing

Der verschollene Norweger

Zwei Entdeckungen auf einem Album: Die norwegische Violinistin Eldbjørg Hemsing und das Violinkonzert ihres Landsmanns Hjalmar ­Borgström (1864–1925).
Nicolas Flagello

Fegefeuer innerer Schmerzen

Sein unorthodoxer Auftritt erinnerte mehr an einen Mafioso als an einen Akademiker. Am 15. März wäre Nicolas Flagello (1928–1994) 90 Jahre alt geworden.
Die Playlist von...

Patricia Kopatchinskaja

Eine spannende Mischung von ­zeitgenössischen Kompositionen ist es, die sich auf der privaten Playlist der ­moldauischen Geigerin Patricia Kopatchinskaja finden.
Die Playlist von...

Cornelius Obonya

Er war der Salzburger „Jedermann“ und tritt regelmäßig am Wiener Burgtheater auf. Uns verrät der österreichische Schauspieler Cornelius Obonya, welche Musik ihn privat berührt und inspiriert.

Das neue CRESCENDO Premium-Magazin jetzt gratis probelesen! Ausblenden