I Got Rhythm

David Lively

I Got Rhythm (Audio CD)


New From: EUR 18,99 EUR In Stock
buy now

David Livelys Karriere verlief atypisch. Der 1953 in Ohio geborene Pianist gab bereits mit 14 sein US-Orchesterdebüt, übersiedelte aber bereits mit 16 nach Paris, wo er seinen neuen Lebensmittelpunkt fand: Er wurde Franzose, unterrichtete am Pariser Konservatorium, blieb aber im Herzen eng mit seiner alten Heimat verbunden. Seine US-Gene prägen jetzt eine vor Spielfreude überquellende Revue amerikanischer Klaviermusik, die in 28 ausgewählten Miniaturen den alles entscheidenden Einfluss der afroamerikanischen Musikkultur, also des Blues und des Jazz, bei neun „seriösen“ Komponisten von Gottschalk, Gershwin, über Copland, Barber, Carter und Ives bis zu den postmodernen Zeitgenossen Albright und Bolcom nachspürt. Im Mittelpunkt stehen zwölf Evergreens aus dem legendären Songbook George Gershwins, die Lively in den lakonisch-kurzen Originalversionen und mit einer für die Roaring Twenties typischen marionettenhaft-eckigen Ragtime-Attacke dem Hörer so aufreizend und trocken-prägnant um die Ohren schlägt, dass man wie von Taranteln gestochen unweigerlich mittanzen möchte. Das ist das Gegenteil von zuckersüßer Nostalgie, vielmehr eine elektrisierende, rigoros klare, lustvoll sprühende Wiederbelebung der subversiven Energien dieser niemals alternden Musik: simply irresistible!

ANZEIGE



Attila Csampai
Attila Csampai ist Chefrezensent bei crescendo. Als gebürtiger Budapester lebt er seit 1957 in München, und studierte hier Musikwissenschaft. Seit 1974 schreibt er Schallplattenkritiken in allen wichtigen Fachzeitschriften. Seine Essays, seine Werkkommentare und vor allem sein zahlreichen Musikbücher sind legendär. 32 Jahre lang war er Musikredakteur und Live-Moderator beim Bayerischen Rundfunk. Seine CD-Sammlung umfasst mehr als 30.000 Alben.

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here