0
64

Der Finne Pietari Inkinen wird neuer Chefdirigent und Musikdirektor des KBS Symphony Orchestra Seoul. Der 41-Jährige übernehme die Leitung zum 1. Januar 2022, teilte sein Management am Mittwoch mit. Der Vertrag laufe über drei Jahre. Der Posten war seit dem Ausscheiden von Yoel Levi (2014–2019) unbesetzt.

Pietari Inkinen

Pietari Inkinen

Inkinen, der auch Geiger ist, studierte Dirigieren an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Seit 2016 ist er Chefdirigent des Japan Philharmonic Orchestra Tokio, seit 2017 leitet er zudem die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Mit dem KBS Symphony Orchestra ist er 2006 und 2008 sowie im vergangenen Jahr aufgetreten.

Ich war berührt von der furchtlosen Hingabe der Orchestermitglieder und ihrer schönen musikalischen Darbietung. Wir werden uns bemühen, großartige Musik in ganz Korea aufzuführen, nicht nur in Seoul“, wurde Inkinen in der Zeitung „Korea Herald“ zitiert. Am 24. Dezember 2021 wollen das Orchester und sein designierter Chefdirigent die 9. Sinfonie von Beethoven aufführen.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display