0
135

Jonas Kaufmann hat seine Teilnahme am „Oper für alle“-Konzert der Bayerischen Staatsoper kurzfristig abgesagt. Der Tenor nannte dafür gesundheitliche Gründe, wie das Opernhaus am Donnerstag mitteilte. Bei dem Konzert am Freitag (17. September) in Ansbach übernimmt Piotr Beczała. An dessen Seite singt die Mezzosopranistin Ekaterina Semenchuk.

Jonas Kaufmann

Jonas Kaufmann

Mit dem Konzert auf dem Karlsplatz in Ansbach eröffnet die Bayerische Staatsoper die Saison 2021/22. Auf dem Programm stehen Höhepunkte aus den Premieren und Repertoire-Vorstellungen der kommenden Spielzeit, etwa aus Giuseppe Verdis „Nabucco“ oder Richard Wagners „Lohengrin“. Der neue Generalmusikdirektor Wladimir Jurowski leitet das Bayerische Staatsorchester. Der Eintritt ist frei. Das Konzert wird ab 19:00 Uhr live auf staatsoper.tv übertragen und ab 22:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen gesendet.

Zum Beginn der neuen Saison kann die Bayerische Staatsoper wieder vor vollem Haus spielen. Die neue bayerische Corona-Regelung erlaubt die Vollbelegung aller Vorstellungen der Oper, des Balletts und des Orchesters. Dabei gilt die 3‑G-Regel (geimpft, genesen oder getestet).

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display