News | 27.09.2021

Junge Tonhalle Düssel­dorf sammelt Spenden für Flut­opfer

von Redaktion Nachrichten

27. September 2021

Bei einem Bene­fiz­kon­zert haben die Nach­wuchs­en­sem­bles der Düssel­dorfer Tonhalle Spenden zugunsten des Are-Gymna­siums Bad Neuenahr gesam­melt. Wie das Haus am Montag mitteilte, sind 4.000 Euro für die Musik-Fach­schaft der Schule zusam­men­ge­kommen. Die Flut­ka­ta­strophe im Ahrtal hatte sämt­liche Instru­mente, das Noten­lager, Bühnene­quip­ment sowie die Fach- und Proben­räume des Gymna­siums zerstört.

Benefizkonzert "Musik hilft!"

Bene­fiz­kon­zert „Musik hilft!“

Das Kinder­or­chester unter der Leitung von Caro­lina von Marschall inter­pre­tierte Robert Schu­manns „Rhei­ni­sche Symphonie“. Das U16-Orchester unter Ernst von Marschall spielte die Musik aus dem Film „Jim Knopf und der Loko­mo­tiv­führer“, in Anwe­sen­heit des Kompo­nisten Ralf Wengen­mayr. In den Pausen konnten die Besu­cher Mini­kon­zerte von Mitglie­dern des Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ters der Tonhalle erstei­gern.

„Wir sind den Kindern und Jugend­li­chen sehr dankbar, dass sie ihr musi­ka­li­sches Enga­ge­ment und ihre Musik­be­geis­te­rung in den Dienst der guten Sache gestellt haben“, sagte Thomas Lang, Musik­lehrer am Are-Gymna­sium. Die einge­nom­menen Spenden sollen in die Ausstat­tung der Musik­ensem­bles inves­tiert werden.

Mit der Bene­fiz­ak­tion unter dem Motto „Musik hilft!“ sei ein Anfang gemacht worden, damit in der Schule wieder Musik erklingt, hieß es. Weitere finan­zi­elle Unter­stüt­zung und Sach­spenden seien will­kommen.

© MH – Alle Rechte vorbe­halten.

Fotos: Susanne Diesner