Kampe neuer Präsident der Gesellschaft für Neue Musik

0
8

Der Komponist Gordon Kampe ist neuer Präsident der Gesellschaft für Neue Musik (GNM). Die Interpretin Ruth Velten wurde zur Vizepräsidentin gewählt, hieß es in einer am Donnerstag verbreiteten Mitteilung. Mit Kampe habe man eine Persönlichkeit gewählt, „die gerade auch in den aktuell für die Kultur so schwierigen Zeiten die Interessen der zeitgenössischen Musik mit Nachdruck vertreten wird“. Nach längerer Zeit sei auch wieder der Bereich der Interpreten im Vorstand vertreten und mit Velten „durch eine Interpretin aus dem immer größer und wichtiger werden Bereich der Freien Szenen“.

Gordon Kampe

Gordon Kampe

Die bisherigen Amtsinhaber Julia Cloot und Martin Olbrisch konnten nach insgesamt neunjähriger Amtszeit im Vorstand nicht erneut kandidieren. Schriftführer Mathias Lehmann und Schatzmeisterin Nicolette Schäfer wurden in ihren Positionen bestätigt. Die Wahlen fanden bereits am 11. Februar 2021 statt.

Die 1922 gegründete GNM – Deutsche Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) – ist Dachverband von zwölf Regionalgesellschaften. Mit 300 Einzelmitgliedern und 50 korporativen Mitgliedern aus allen Bereichen ist sie eigenen Angaben zufolge die älteste und wichtigste Interessenvertretung der zeitgenössischen Musik in Deutschland.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.