Legendäre Aufnahmen befinden sich auf einer 25 CDs umfassenden Box von Sony. Sie stammen aus dem Archiv des Labels und erstrecken sich vom Ende der 1950er-Jahre bis in die Gegenwart. Vertreten sind klangvolle Namen der Vergangenheit wie die Dirigenten Bruno Walter, George Szell und Erich Leinsdorf.

Ebenfalls vertreten: die beiden Pianistenlegenden
Glenn Gould und Vladimir Horowitz

Die Neunte Sinfonie erklingt mit dem Boston Symphony Orchestra unter Charles Munch. Vladimir Horowitz spielt die Waldstein-Sonate. Glenn Goulds eigenwillig-intensive Interpretation ist anhand der ersten beiden Klaviersonaten nachzuerleben. Und von Arthur Rubinstein stammt die Aufnahme des Fünften Klavierkonzerts. Den Abschluss bildet Leonard Bernsteins Dirigat der Missa Solemnis.

Beethoven. Legendary Recordings” (Sony)
www.amazon.de

ANZEIGE

 

Vorheriger ArtikelWärmende Klänge und eine herzhafte taiwanische Suppe
Nächster ArtikelSakrale Innigkeit
Ruth Renée Reif
Das „flüchtige Ereignis“ in crescendo anzukündigen, ist die Aufgabe von Ruth Renée Reif: Als Erleben-Redakteurin spürt sie mit detektivischem Eifer packende, hören- und sehenswerte Veranstaltungen für uns auf. Ruth Renée Reif studierte in Wien Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und ist seit ihrer Promotion 1987 in München als freie Journalistin und Publizistin tätig. Zu ihren Veröffentlichungen zählen eine Biografie über die Sängerin Karan Armstrong, ein historisches Porträt der Stuttgarter Philharmoniker sowie zahlreiche Gespräche mit Musikern, Schriftstellern und Philosophen.

Artikel kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here