0
62

Die Open-Air-Konzerte „Klassik am Odeonsplatz“ können in diesem Jahr wieder stattfinden. Die Landeshauptstadt München und der Freistaat Bayern haben entschieden, die Veranstaltungen als Pilotprojekt mit jeweils bis zu 2.000 Zuschauern durchzuführen. „Die Sehnsucht nach Kultur ist groß und die Ermöglichung dieser besonderen Open-Air-Konzerte ist ein weiterer Schritt hin zu mehr Normalität“, sagte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Montag.

Klassik am Odeonsplatz

Klassik am Odeonsplatz

Am 9. Juli treten die Münchner Philharmoniker mit ihrem Chefdirigenten Valery Gergiev auf. Tags darauf musiziert das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Daniel Harding. Die Konzerte werden jeweils zwei Mal gespielt. Es gelten die aktuellen Vorsichtsmaßnahmen zum Infektionsschutz.

2020 musste das Event und sein 20-jähriges Jubiläum wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. In den vergangenen Jahren kamen zu den Konzerten jeweils bis zu 8.000 Besucher.

© MH – Alle Rechte vorbehalten.

No posts to display