Andrea Chudak

»Ich bin neugierig!«

von Arnt Cobbers

16. November 2021

Andrea Chudak ist Sopranistin und leidenschaftliche Entdeckerin vergessener und verschollener musikalischer Schätze.

liebt es, sich auf Ent­de­ckungen zu begeben. Im Gespräch beschreibt sie das Gefühl, Noten­blätter zu finden, die seit 200 Jahren keiner mehr in der Hand hatte. Sie erzählt, wie sie 15 Jahre lang Ave-Maria-Kom­po­si­tionen aus 1000 Jahren Musik­ge­schichte zusam­men­ge­tragen hat und erklärt, wie es geschehen konnte, dass man Gia­como Mey­er­beer nur als Opern­kom­po­nisten kennt. 

Klassik Viral: Solisten und Kam­mer­mu­siker, erfah­rene Orches­ter­mit­glieder und hoff­nungs­volle Talente spre­chen über das Musikerleben und die Musik, über unge­wöhn­liche Instru­mente, ver­ges­sene Kom­po­nisten und hilf­reiche Ohr­würmer. Dazu gibt es Live-Musik und Tipps gegen die Corona-Tristesse.

Gia­como Mey­er­beer: Vokale Kam­mer­musik und Sakral­musik für Solo­stimmen | Andrea Chudak u.a. (2 DCs, Antes Edition) 

Hier bestellen

68 Ave Maria aus 7 Epo­chen | Andrea Chudak u.a. (5 CDs, Antes Edition) 

Hier bestellen

>

Mehr Info unter www.sopranissimo.de

Fotos: Alex Adler