Clara Andrada de la Calle ist Soloflötistin beim hr-Sinfonieorchester und beim Chamber Orchestra of Europe. Iñaki Estrada widmete ihr das Werk „Claroscuros“.

Clara Andrada de la Calle erzählt im Gespräch von ihrer außergewöhnlichen musikalischen Ausbildung nach der Methode des belgischen Künstlers und Musiker Edgar Willems, die sie bereits mit vier Jahren in Salamanca erhielt. Sie schwärmt vom unvergesslichen Geist ihres alten Lehrers und seinen weisen Ratschlägen. 

Im Rückblick auf vier Chefdirigenten, verrät sie, was deren Arbeit auszeichnet, wieviel positive Energie der neue Chefdirigent Alain Altinoglu mitbringt und welche Lieblingsstücke sie hat. Sie erläutert, was das Orchesterspiel für sie so wertvoll macht und welches Glück es für sie bedeutet, in zwei Klangkörpern zu spielen.

Klassik Viral: Solisten und Kammermusiker, erfahrene Orchestermitglieder und hoffnungsvolle Talente sprechen über das Musikerleben und die Musik, über ungewöhnliche Instrumente, vergessene Komponisten und hilfreiche Ohrwürmer. Dazu gibt es Live-Musik und Tipps gegen die Corona-Tristesse.

Nielsen, Ibert, Arnold: „Flute Concertos“, Clara Andrada, Frankfurt Radio Symphony, Jaime Martín (Ondine)

in Premium-Soundqualität anhören (exklusiv für Abonnenten)

Hier bestellen

Weitere Informationen zu dem Album unter: CRESCENDO.DE

Weitere Informationen zu Clara Andrada de la Calle und Auftrittstermine unter: www.clara-andrada.com

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here